Die Seherinnen Angela und Simona erhalten monatlich zwei Botschaften im Wald von Zaro. 

An den Gebetstreffen vom 8. und 26. des jeweiligen Monats werden diese, noch am Ort der Erscheinung, auf Italienisch verlesen. Die Originaltexte können auf der offiziellen Website oder auf Facebook gelesen werden.
Auf unserer deutschsprachigen Internetseite veröffentlichen wir eine kleine Auswahl der über 1'000 bisher veröffentlichten Botschaften. Zudem bemühen wir uns die aktuellen Botschaften zu übersetzen und ins Netz zu stellen.



Aktuelle Botschaften


 Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. November 2017 an Simona

 Ich habe die Mamma gesehen. Sie hatte sie auf ihrem Haupt die Krone von zwölf Sternen und einen weissen Schleier, auf ihrer Schulter einen blauen Mantel, der ihr bis zu den Füssen reichte. Ihre nackten Füsse standen auf der Weltkugel. Unter ihrem rechten Fuss lag der alte Feind, in Form einer Schlange. Das Kleid der Mamma war weiss, auf der Hüfte trug sie einen goldenen Gürtel und auf ihrer Brust ein schlagendes Herz aus Fleisch, von einer Dornenkrone umgeben. Ihre Arme waren zum Zeichen des Willkommens ausgebreitet.

 Gelobt sei Jesus Christus

„Meine lieben Kinder, ich liebe euch und ich danke euch, dass ihr zu mir gekommen seid.

Meine Kinder, ich bringe euch eine Botschaft des Friedens und der Liebe. Jenen Frieden, den nur Gott euch geben kann, jenen Frieden der besänftigt und alles beruhigt.

Die wahre Liebe, die alles vergibt, alles annimmt, jene Liebe die sich ganz gibt.

Meine Kinder, all dies könnt ihr nur im Herrn finden: Er ist bereit, Euch zu vergeben, Er liebt euch derart, dass Er sein eigenes Leben für euch hingibt.

Kinder, dies sind die Liebe und der Frieden die ihr suchen sollt, damit ihr voll glücklich seid.

Meine Kinder, wer kann euch lieben so wie Gott es tut? Wer ist bereit sich vollumfänglich für euch hinzugeben, ohne Vorbehalte, ohne eine Gegenleistung einzufordern?

Meine Kinder, die Liebe des Herrn ist eine unendliche Liebe.

Kinder, Er liebt euch alle und kennt jeden einzelnen von euch, weiss also wessen ihr bedürft.

Meine Kinder, lasst es zu, dass Er für euch sorgt, schenkt euch Ihm ganz, lasst ihn in euch wirken, lasst Ihn in eurem Herzen Einzug nehmen.

Meine Kinder, ich liebe euch und ich werde nicht ruhen euch zu sagen, wie gross die Liebe Gottes für euch ist.

Meine Kinder, bittet den Herrn Seinen Willen tun zu lernen.

Ich liebe euch, meine Kinder, ich liebe euch.

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen.“

santa benedizione. 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. November an Angela

 An diesem Abend zeigte sich die Mamma als Königin und Mutter aller Völker.

Die Mamma hatte ein rosafarbenes Kleid und war von einem grossen grünblauen Mantel umhüllt. Auch das Haupt war vom grossen Mantel bedeckt. Auf ihrer Hüfte befand sich ein goldener Gürtel. Die nackten Füsse standen auf einem grossen Teppich von Blumen. Mamma hatte die Arme geöffnet, im Zeichen des Willkommens. In der rechten Hand hielt sie den heiligen Rosenkranz. Er war voll von Licht und erleuchtete alles. In der linken Hand war eine halbgeöffnete Schriftrolle, mit einem Siegel das auf der einen Seite herunterhing (sie war irgendwie halb geöffnet).

Mamma trug eine Königskrone und ihr Gesicht war traurig. 

Gelobt sei Jesus Christus

„Meine lieben Kinder, danke dass ihr auch an diesem Abend meinem Ruf gefolgt seid.

Meine Kinder, ich liebe euch unendlich und es ist mein grösster Wunsch euch alle zu retten,

Kinder, dies ist eine Zeit der Gnade. Ich bitte euch Kinder, nehmt es an und empfangt diesen Moment um euch zu bekehren.

Meine Kinder, an diesem Abend öffne ich meine Arme einem jeden von euch und empfange euch in meinem Herzen. Ich bitte euch, gebt euer JA. In meinem Unbefleckten Herzen hat es Platz für jedes Kind das eintreten will.

Meine Kinder, wenn ich immer noch unter euch bin, ist dies dank der unendlichen Barmherzigkeit Gottes. Jesus will sein Volk für einen grossen Kampf vorbereiten und alle, aus allen Teilen der Welt vereinen, damit sie bereit sind ihr Leben dahinzugeben, wie Er es für jeden von euch getan hat.

Kinder, ich bitte euch lebendige Flämmchen und Anhänger der Liebe zu sein. Betet für die Bekehrung der ganzen Menschheit und führt alle die noch fern sind zu meinem Unbefleckten Herzen.

Betet im besonderen Mass für die Kirche und all meine auserwählten Söhne, besonders für jene, die mich wegen ihrer Schwächen so sehr leiden lassen.

Kinder, betet, damit die Einheit zwischen meinem Sohn und ihnen stärker sei. Der Priester ist es, der euch mit Gott durch die Sakramente vereint. Kinder, ohne Priester ist die Kirche tot und so werdet ihr es sein.

Viel geliebte Kinder, all das was geschehen wird ist furchtbar, ihr aber sollt euch nicht fürchten. Haltet den heiligen Rosenkranz fest in euren Händen und betet. Kniet vor dem Allerheiligsten Altarsakrament, legt dorthin jede Sorge und jedes Leid und so wird euer Schmerz sind in Freude verwandeln“.

Dann hat sie alle gesegnet. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.




Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. Oktober 2017 an Simona

Ich habe die Mamma gesehen. Sie war ganz in Weiss gekleidet, mit einem langen Schleier, der ihr bis zu den Füssen reichte, die nackt auf der Erde ruhten. Ihre Hände waren zum Gebet gefaltet und dazwischen hielt sie einen langen, heiligen Rosenkranz aus Licht, der leuchtete. Mamma war von Licht umflutet.

Gelobt sei Jesus Christus 

„Meine geliebten Kinder, es erfüllt mich mit Freude, euch einmal mehr auf meinen Ruf hin hier versammelt zu finden, an einem mir so lieben Tag.

Meine geliebten Kinder, ich erbitte euch nochmals um Gebet, Gebet, Opfer und Liebesgaben.

Meine Kinder, stärkt euren Glauben durch das Gebet, die Eucharistische Anbetung, Liebesgaben, Opfer. Kinder bleibt vereint, erinnert euch: Sie werden euch daran erkennen, wie ihr liebt.

Kinder, der Herr Jesus ist Liebe, Kraft, Friede aber auch Ordnung und Gerechtigkeit.

Meine Kinder, die Welt ist vom Bösen durchflutet, das Böse fliesst überall.

Meine Kinder, wenige, allzu wenige sind die Flämmchen, die aus der Liebe zum Herrn brennen.

Meine Kinder, lernt aus der Liebe zum Herrn zu brennen, lernt zu beten, auf den Knien vor dem Allerheiligsten Altarsakrament zu verweilen.

Meine Kinder, betet für meine geliebten Söhne, die Priester. Kinder, ohne sie wird die lebende und wahre Anwesenheit meines Sohnes in der Welt nicht mehr sein. Kinder, betet, dass sie mit Würde ihr Kleid tragen, dass sie Früchte der Liebe und der Bekehrung bringen, damit sie immer mehr Kinder an die Hand nehmen und sie zu Jesus führen, wie ein guter Hirte seine Herde sammelt und sie heil in den Stall führt.

Meine vielgeliebten Kinder, wenn ihr nur wüsstet wie ich euch liebe und wie gross die Liebe des Vaters für jeden von euch ist! Betet, meine Kinder, betet.

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir gekommen seid.“

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. Oktober 2017 an Angela

An diesem Nachmittag hat sich die Mamma als Königin aller Völker vorgestellt.

Mamma hatte ein rosafarbenes Kleid und ein grosser, grünblauer Mantel umwickelte sie. Auch ihr Haupt war durch den Mantel bedeckt und auf ihrem Kopf hatte sie eine Königskrone. Die Arme der Mutter zeigten gegen das Gesicht und in den Händen hatte sie eine halbgeöffnete Rolle und einen langen Rosenkranz aus Licht, der bis fast zu den Füssen reichte. Die Füsse standen auf der Welt und zur Rechten stand der Erzengel Michael, wie ein grosser Feldherr, mit einer vergoldeten Rüstung und in seiner Hand ein langer Speer, den er auf den Boden gerichtet hatte. Aus der Erde kam Rauch empor und er fuhr fort seinen Speer auf die Erde zu richten. 

Gelobt sein Jesus Christus

„Meine lieben Kinder, danke, dass ihr auch heute meinem Ruf gefolgt und so zahlreich in meinen gesegneten Wald gekommen seid.

Meine Kinder, ich liebe euch, ich liebe euch unendlich und mein grösster Wunsch ist es euch alle zu retten.

Kinder, auch heute klopfe ich als Pilgerin an die Türe eures Herzens, aber viele von euch haben ein verschlossenes Herz.

Kinder, ich bitte euch, öffnet mir eure Herzen und lasst mich eintreten. Ich bin eure Mutter und ich liebe euch unendlich.

Kinder, viele eurer Herzen sind in der Folge von Enttäuschungen und wegen früherer Verletzungen verschlossen. Aber heute bin ich hier, um sie zu heilen. Kinder, ich bitte euch, hört auf mich!

Meine Kinder, auch heute bitte ich euch um euer Gebet, betet für meine geliebte Kirche.

Betet Kinder, betet für meine auserwählten Söhne. Betet, dass sie durch ihre Liebe und ihr Beispiel die Kirche erfüllen und sie im Licht erstrahlen lassen.

Kinder, betet viel für die Kirche. Sie wird verfolgt werden und viele werden versuchen falsche Lehren einzuführen.

Meine geliebten Kinder, auch heute bitte ich euch um euer Gebet, ein Gebet das aus dem Herzen kommt. Lernt, den heiligen Rosenkranz fest in euren Händen zu halten und ihn zu beten.

Kinder, was wird aus eurem Leben ohne Gott? Gott ist Liebe, Gott ist Frieden, Gott ist Freude.... Gott ist alles und ohne Ihn könnt ihr nichts machen. Ohne ihn ist so, als dass ihr ein Haus auf Sand bauen würdet. Ihr benötigt ein festes Fundament.“

Dann liess mich die Mamma ein grosses Erdbeben schauen, welches die Erde erschütterte und sie sagte mir: „Habt keine Angst Kinder, aber betet“

Dann ist die Mamma inmitten der Pilger gegangen und hat verschiedene Kranke berührt.

Dann hat sie alle gesegnet. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.



Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. Oktober 2017 an Angela

An diesem Abend stellte sich die Mamma als Mamma von Zaro vor. Sie hatte die Arme zum Zeichen des Willkommens geöffnet und ein langer Rosenkranz, von weissem Licht, war in ihrer rechten Hand. Unter ihren Füssen lag die Erde, auf welchen sich Szenen von Krieg erblicken liessen.

Die Welt war halbseitig vom Mantel der Madonna bedeckt.

Die Mamma war sehr traurig, verbarg aber ihren Schmerz mit einem schönen Lächeln.

Gelobt sei Jesus Christus 

„Meine lieben Kinder, danke, danke, dass ihr so zahlreich in mein gesegnetes Wäldchen gekommen seid, an einem Tag der mir so wertvoll ist.

Sehr geliebte Kinder, auch heute bin ich hier um euch zum Gebet einzuladen.

Betet meine Kinder, betet! Euer Tag sei ein Tag des Gebets, jede eurer Taten sei eine Tat des Gebets.

Immer wenn ihr eine wichtige Entscheidung zu fällen habt, dann nehmt Zuflucht im Gebet.

Gott ist Gebet, und durch das Gebet könnt ihr Gott begegnen.

Meine Kinder, viele flüchten sich nur in den Momenten des Schmerzes und des Bedarfs ins Gebet. Dies ist nicht so. Gott muss immer geliebt und angebetet werden.

Meine Kinder, ich bin sehr traurig über all das was geschehen muss und noch trauriger bin ich, wenn ich sehe, dass viele sich von der Wahrheit entfernen und falschen Lehren nachfolgen.

Meine Kinder, Gott ist Liebe und will eure Rettung. Meine Kinder, mein Herz ist zerrissen von den Schmerzensschreien die von der Erde an mein Ohr dringen.

Sehr geliebte Kinder, betet für die Kirche und all das, was an Scheusslichem in ihr geschieht.

Meine Kinder, ich bin traurig da die Zeiten kurz sind, aber nicht alle von euch sind bereit. Betet in euren Häusern und erfüllt sie von dem Duft des Gebets. Werdet zum Beispiel für all jene, die noch weit weg sind von meinem Sohn. Jedes Ave Maria sei eine Liebkosung für mich, betet mit dem Herzen und nicht mit den Lippen.“

Dann, an einem gewissen Punkt, habe ich viele Bilder gesehen, die wie ein Film vor meinen Augen abliefen. Zuerst sah ich die Erde erzittern, anfangs im Süden und dann ganz Mittelitalien. Ein grosses Seebeben hat ganze Nationen weggefegt...dann habe ich vom Himmel her eine riesige Feuermasse gesehen und ganze Länder waren vom Krieg erfasst.

Die Mamma hat zu weinen begonnen und sagte mir: „Lass uns zusammen beten“.

Nach dem Gebet mit der Mamma ist sie zwischen die Pilger gegangen, hat viele Kranke berührt und alle gesegnet.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.


 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. Oktober 2017 an Simona

Ich habe die Mamma von Zaro gesehen. Auf dem Haupt hatte sie einen weissen Schleier, auf der Schulter einen blauen Mantel, der ihr bis zu den nackten Füssen reichte, auf denen eine weisse Rose lag. Ihr Kleid war weiss, auf ihrer Brust ein Herz aus weissen Rosen. Sie trug einen goldenen Gürtel und oben eine weisse Rose. Ihre Arme waren offen, zum Zeichen des Willkommens. In ihrer rechten Hand hatte sie einen heiligen Rosenkranz, aus Tropfen, wie aus Eis geformt. 

Gelobt sei Jesus Christus

„Meine Kinder, das grösste Geschenk für mich ist euch hier in meinem gesegneten Wald zu sehen, an diesem Tag der mir so wertvoll ist.

Meine Kinder, lasst mich in eure Herzen eintreten, macht mich zum Teil eures Lebens.

Kinder, ich liebe euch und ich will euch alle heil zum Vater bringen.

Meine Kinder, einmal mehr wiederhole ich, dass schwere Zeiten auf euch warten. Ich sage es nicht um euch zu erschrecken, sondern um euch zu warnen, damit ihr bereit seid einen guten Kampf zu fechten und ihr nicht unvorbereitet seid.

Meine Kinder, mein Herz ist voll von Liebe für jeden von Euch, wird aber ständig von Schmerzensschreien, Hilferufen, Bitten um Gerechtigkeit zerrissen. Eine Gerechtigkeit, die in dieser Welt fehlt: die wahre Gerechtigkeit ist nur die göttliche! Betet meine Kinder, betet.

Der Mensch stellt sich allzu oft an die Stelle Gottes, weil er Richter sein will. Die Gerechtigkeit ist einzig in Gott.

Ihr, geliebte Kinder, betet und erbittet immer dass sich in jedem Menschen der Wille Gottes erfülle. Er ist der gute und gerechte Vater, der nur das Gute für euch will.

Meine Kinder, ich liebe euch, ich liebe euch, ich liebe euch.

Kinder, lasst euch lieben, macht dem Herrn Platz in eurem Leben und Er wird euch mit Gütern und Segen überschütten.

Meine Kinder, in der Kirche wird eine grosse Spaltung stattfinden. Kriegslärm ist vom Westen bis Osten zu hören, vom Süden bis in den Norden.

Meine Kinder, schwere Zeiten sind im Kommen.

Kinder, die Blütenblätter, die von meinem Herzen fallen sind die Gnaden die der Herr auf jeden von euch fallen lässt.“

Als die Mamma dies sagte, habe ich viele Rosenblätter von ihrer Brust fallen gesehen. Trotz dem Umstand, dass viele Blütenblätter von ihrem Herzen herunterfielen, nahm das Herz an Grösse nicht ab und auch die Rosen verloren nichts von ihrer Schönheit.

„Meine Kinder, bekehrt euch und betet, macht Liebesgaben und Opfer, haltet in eurer Faust den heiligen Rosenkranz, die stärkste Waffe gegen das Böse. Praktiziert die Anbetung, meine Kinder, lernt vor dem Allerheiligsten Altarsakrament zu knien.

Ich liebe euch, meine Kinder.

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir gekommen seid.“

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. September 2017 an Angela

An diesem Nachmittag hat sich die Mamma ganz in Weiss gekleidet gezeigt. Die Ränder ihres Kleides waren vergoldet. Auch der Mantel in dem sie sich hüllte war weiss, wie aus durchsichtigem Tüll, mit Funken übersät. Mamma hatte die Arme zum Zeichen des Willkommen geöffnet. In der rechten Hand hielt sie einen weissen Rosenkranz aus Licht und unter ihren Füssen befand sich die Welt. Die Mutter war traurig.

Gelobt sei Jesus Christus

„Meine lieben Kinder, einmal mehr bin ich unter euch, um eure Bitten entgegen zu nehmen, um alle vor die Füsse meines Sohns Jesus zu legen.

Viel geliebte Kinder, dies ist mein gesegneter Wald und wie ich es oft gesagt habe, ist dies ein Ort der Gnade.

Betet Kinder, betet mit dem Herzen. Betet und öffnet mir eure Herzen, betet und lasst mich in eure Herzen eintreten.

Kinder, ich möchte jene sein, die euch an der Hand führt und euch längs eures Lebenswegs begleitet.

Meine Kinder, lasst mich in eurem Leben wohnen. Ich bin eure Mutter. Ich bitte euch, gebt mir eure Hand und ich werde euch führen.

Kinder, es ist sehr traurig euch beten zu sehen, ohne dass ihr euer Herz einbringt.

Viel geliebte Kinder, schwere Zeiten warten auf euch, die besonders für jene schwer sein werden, die fern sind und nicht glauben.

Kinder, das Gebet ist dazu da, euch in der Prüfung zu stärken. Haltet fest den Rosenkranz in den Händen und fürchtet euch nicht. Der Böse wird sich dann  von euch entfernen.

Meine Kinder, heute bitte ich euch im Besonderen für die Kirche zu beten und für alle meine auserwählten und berufenen Söhne, die oft durch ihr Benehmen mein Herz zerreissen und meinen göttlichen Sohn beleidigen.“

Dann habe ich mit der Mamma für den Frieden inder Welt gebetet.

Am Schluss ist die Mamma durch die Gruppe der Pilger geschritten, hat einige Kranke berührt und hat alle im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes gesegnet.

Amen

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. September 2017 an Simona

 

Ich habe die Mamma als Königin Aller Völker gesehen. Sie trug ein rosafarbenes Kleid und einen grünen Mantel, der ihr bis zu den Füssen reichte. Es war ein sehr breiter und weit gefächerter Mantel. Auf dem Haupt trug sie einen weissen Schleier und eine Krone mit zwölf Sternen. Auf ihrem rechten Arm trug sie das Kind Jesu und in ihrer linken Hand umschloss eine Rolle.

Gelobt sei Jesus Christus.

„Meine lieben Kinder, ich bin glücklich euch in meinem gesegneten Wald zu sehen, ein Ort der Gnade und des Friedens.

Meine Kinder, oft hört ihr nicht auf das, was ich euch sage und fast nie setzt ihr meine Ratschläge in die Praxis um. Ihr seid Kinder harten Herzens, taub und starrköpfig. Aber ich liebe euch mit unendlicher Liebe. Ich habe euch behütet und werde euch ohne Unterlass behüten. Bedenkt, die Erde wird weiterhin beben und Schmerz und Tränen werden die Welt bedecken.

Betet Kinder, damit sich der Wille des Herrn erfülle und nicht jener des Menschen.

Meine Kinder, ich komme um euch zum Herrn zu führen. Ich bin das Mittel und nicht das Ziel, das euch zum einzigen Herrn führt, der sich ganz geschenkt hat, für eure Rettung.

Meine Kinder, wie gross ist die Liebe des Herrn für jeden von euch, indem er Seinen einzigen Sohn für euch hingegeben hat, indem er mich euch als Mutter geschenkt hat, damit ich euch heil an der Hand zu Ihm bringen kann, um euch als Mutter - in den schwersten Momenten des Lebens - in meinen Armen halten darf, als ein Ihm wohlgefälliges Geschenk.

Meine Kinder, ich liebe euch, bittend, dass ihr mich euch lieben lässt. Lasst bitte zu, dass ich eure Wunden mit dem Balsam meiner Liebe heilen darf, mit den heilenden Umschlägen meiner Gebete, damit ihr geheilt dem Herrn entgegengehen könnt, in Sein Reich.

Meine Kinder, ich liebe euch. Entfernt euch nicht von mir und lernt zu beten und zu bitten, dass sich der Wille des Herrn erfülle.

Jetzt gebe ich meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir gekommen seid“

 

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. September 2017 an Angela

 

Heute hat sich die Mamma als Königin und Mutter aller Völker vorgestellt.

Die Mamma war traurig. Sie trug ein rosafarbenes Kleid und war in einen grünblauen Mantel gehüllt.

Unter ihren baren Füssen stand die Weltkugel, die wie zum Schutz, zur Hälfte durch den Mantel umschlossen war. Die Mamma hatte einen weissen, leuchtenden Rosenkranz in ihrer rechten Hand, in ihrer linken Hand trug sie eine Rolle, die sie auf der Brust hielt.

Mamma war traurig und eine Träne benetzte ihr Gesicht. Zu ihrer Rechten befand sich, einem Feldherrn gleich, der Erzengel Michael, in einem grossen, strahlenden Licht. In seiner Hand hatte er eine grosse Waage, die er nur mit Mühe halten konnte.

Gelobt sei Jesus Christus

„Meine allerliebsten Kinder, hier bin ein weiteres Mal unter euch in meinem gesegneten Wald, um euch Frieden zu schenken und euch mit Liebe zu füllen.

Geliebte Kinder, ich liebe euch, ich liebe euch unendlich und mein grösster Wunsch ist der, euch alle zu retten.

Meine Kinder, Gott liebt euch, Er liebt euch unendlich, ohne Unterschied und jeden einzelnen von euch.

Kinder, jeder von euch ist in den Augen Gottes eine wertvolle Perle. Jeder von euch ist (sein) Kind und als Kinder müsst ihr überall von seiner immensen Liebe Zeugnis geben,

Kinder, ich bin traurig und weine wegen all dem, war ihr leiden werdet. Die Menschheit wird von vielem Leid überschüttet werden und die glaubenstreuen Menschen werden jene sein, die am meisten geprüft werden, aber ich werde euch nahe sein. Ich bitte euch in der Prüfung vor dem Allerheiligsten Altarsakrament zu knien und den Heiligen Geist anzurufen. Haltet den heiligen Rosenkranz fest zwischen euren Händen und betet.

Kinder, die Erde wird beben, wird wieder beben, aber erschreckt euch nicht, denn ich bin euch nahe und schütze euch. Betet Kinder, seid Häuser des Gebets und liebt euch gegenseitig, so wie ich euch liebe. Ich bitte, gebt mir Gehör.“

Dann hat uns die Mamma alle gesegnet. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.



Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. September 2017 an Simona


Ich habe die Mamma ganz in Weiss gekleidet gesehen, mit einem Schleier mit kleinen, goldenen Punkten, auf dem Haupt die Krone von zwölf Sternen und einem weissen Mantel mit goldenem Saum, der bis zu den Füssen reichte, die barfuss auf der Erde standen. Die Arme waren offen, zum Zeichen des Willkommens. 

Gelobt sei Jesus Christus

„Meine geliebten Kinder, ich liebe euch unendlich und danke euch, dass ihr hier meinem Ruf gefolgt seid.

Meine Kinder, ich möchte, dass diese meine Worte in eure Herzen gelangen, so dass aus dem Herz von Stein ein Herz aus Fleisch entstehe, pochend für die Liebe zu unserem Herrn.

Meine Kinder, mein Kommen in eure Mitte ist eine Gnade, ein Geschenk von Gott Vater, aus Seiner unendlichen Liebe.

Meine Kinder, ich komme um euch zu helfen, zu trösten und zu ermuntern. Ich komme auch um euch zu mahnen und zu korrigieren, damit ich euch an der Hand auf dem Weg des Lebens führe, um euch heil und gesund ins Reich des Vaters zu führen.

Meine Kinder, heute schreite ich zwischen euch, streichle und segne euch und erhöre eure Gebete.

Meine Kinder, ich bitte euch: Macht aus eurem Leben ein dauerhaftes Gebet zum Herrn, vertraut euch Ihm an.

Meine Kinder, noch immer erwarten euch harte Zeiten. Ich sage es nicht um euch zu erschrecken, aber damit ihr euch vorbereiten könnt, damit wenn das Dunkel kommt, ihr nicht überrascht seid, wohl aber gewappnet durch das Licht von Christus.

Kinder, Er ist das wahre Licht, welches die Seele und den Verstand erleuchtet. Nur in Ihm ist das Heil.

Lernt, liebe Kinder, vor dem Allerheiligsten Altarsakrament zu verweilen: Der Herr ist dort wahrhaft und lebendig anwesend. Er ist dort bereit um euch zu erwarten und in den harten Momenten eures Lebens zu umarmen und euch zu empfangen und auf Seinen Armen zu tragen.

Meine Kinder, ich liebe euch.

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir gekommen seid.“

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. August 2017 an Simona


Ich habe die Mamma ganz in weiß gekleidet gesehen. Auf dem Haupt hatte sie einen weißen Schleier, der bis zu den Füssen reichte und die Krone mit den zwölf Sternen. Sie trug einen blauen Gürtel. Ihre Hände waren zum Gebet gefaltet und zwischen ihnen hielt sie einen langen heiligen Rosenkranz aus Perlen.

Gelobt sei Jesus Christus.

„Meine lieben Kinder, ich liebe euch immens.

Kinder, befreit euch von eurem Ich, das glauben macht, dass ihr besser, stärker, wissender, intelligenter, demütiger und frömmer seid. Erfüllt euch mit dem Herrn und seid seine einfachen Werkzeuge.

Meine Kinder, seid bereit dem Herrn JA zu sagen, jenes Ja, das euch in Liebe bis zum Fuss des Kreuzes führt, dort wo der Herr sein Testament hinterließ, indem er mich zur Mutter der Menschheit machte und euch alle zu Geschwistern und zu Kindern Gottes.

Meine viel geliebten Kinder, verweilt nicht, verspätet euch nicht, dem Herrn euer Herz zu geben und jeden Augenblick, jeden Gedanken, jede eurer Taten. Kinder, ich liebe euch und ich bin hier um euch alle gerettet zu den Füssen des Herrn zu bringen.

Meine Kinder, alles ist durch die immense Liebe Gott Vaters möglich, der jeden von euch nährt.

Meine Kinder, ihr alle seid meine geliebten Kinder, ihr alle seid hilfreich, aber niemand ist entbehrlich.

Meine geliebten Kinder, haltet den heiligen Rosenkranz fest in euren Händen und bereitet euch einen guten Kampf zu führen.

Meine Kinder, harte Zeiten erwarten euch.

Kinder, dies ist erst der Anfang von all dem, was ich euch angekündigt habe, aber fürchtet euch nicht meine Kinder, ich liebe euch. Ich bleibe euch nahe und beschütze euch mit meinem Mantel.

Meine Kinder, ich liebe euch und schenke heute viele Gnaden an die hier Anwesenden und an jene die sie in ihrem Herzen tragen. Ich nehme eure Gebet entgegen und lege sie zu Füssen von Gott Vater.

Meine Kinder, entledigt euch eures Ichs und erfüllt euch mit dem Herrn.

Betet, meine Kinder, betet.

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir gekommen seid.“

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. August 2017 an Angela


An diesem Nachmittag präsentierte sich Mamma als die Mutter des Waldes von Zaro. Sie hatte die Arme zum Zeichen des Willkommens ausgebreitet. Unter ihren Füssen befand sich die Weltkugel, die sie mit ihrem breiten Mantel umfasste.

An einem gewissen Zeitpunkt ließ sie einen Teil des Mantels, der die Welt umfasste, nach unten gleiten und stellte ihn auf unsere Insel. Kurz darauf kam aus der Weltkugel schwarzer Rauch hervor, der sich später auflöste.

„Dies ist erst der Anfang.“

Gelobt sei Jesus Christus 

„Liebe Kinder, danke dass ihr auch heute da seid, um mich zu empfangen.

Meine Kinder, ich liebe euch unendlich. Ich liebe (euch) als wahre Mutter.

Mamma, danke für alles was du für uns tust. Danke, dass du es nicht zugelassen hast, dass uns das Erdbeben berührt.

„Ich liebe euch Töchter, ich liebe euch unendlich. Töchter, ich werde nie ruhen euch zu sagen, dass ich euch liebe.

Kinder, alles was ich euch vorhergesagt habe wird sich jetzt erfüllen. Die Zeiten sind nahe, sie stehen vor den Toren.

Meine Kinder, einmal mehr bedeute ich euch, euch nicht zu fürchten. Ich bin mit euch. Ich führe euch an meiner Hand. Nehmt sie. Wir werden zusammen schreiten.

Kinder, fürchtet euch nicht in dieser Zeit der Prüfung und Drangsal und verstärkt euer Gebet.

Kinder, vor langer Zeit schon bat ich euch Gebetsgruppen zu bilden.

Kinder, ich bat euch die Mauern eurer Häuser mit dem Duft des Gebets zu erfüllen. Meine Kinder, ich gehe durch eure Häuser, aber ich rieche nicht den Duft der Gebete.

Kinder, einmal mehr bitte ich euch die falschen Liebreize dieser Welt zu meiden und euch ganz Gott zu widmen.

Meine Kinder, es sind schwere Zeiten. Es sind nicht Zeiten des Begehrens, sondern Zeiten des Gebets, des Hinhörens und des Schweigens.

Ja, Kinder, Schweigen. Benehmt euch nicht so, dass ihr Aufsehen in dieser Welt erregt. Seid nicht wie weißgetünchte Gräber, sondern seid tragfähige Fundamente und Häuser des Gebets.

Meine Kinder, heute schreite ich inmitten von euch, ich liebkose euch und lindere all eure Leiden und Schmerzen.

Ich bitte euch Kinder, seid folgsam dem Ruf Gottes. Öffnet eure Herzen und lasst sie von der Liebe des Vaters überfluten.

Kinder, heute segne ich in besonderer Art und segne jeden eurer Gedanken und all die hier anwesenden Kranken.“

Dann hat die Mamma uns alle gesegnet: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.


Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. August 2017 an Angela


An diesem Abend hat sich die Mamma ganz in Weiß gezeigt. Die Ränder ihres Kleides waren vergoldet. Mamma war in einen großen, weißen Mantel gekleidet, der mit kleinen Leuchtpunkten übersät war. Auf ihrer Brust war ein Herz aus Fleisch zu sehen, das von einer Dornenkrone umgeben war. Auf dem Haupt trug sie eine Krone mit zwölf Sternen und unter ihren Füssen lag die Welt, auf der sich Szenen von Krieg abspielten, aber ihr Mantel umhüllte diese.  Die Mamma hielt ihre Arme als Zeichen des Willkommens geöffnet und in der rechten Hand hielt sie einen langen Rosenkranz aus Licht, der ihr bis zu den Füssen reichte. Das Gesicht der Mamma war sehr traurig, aber sie zeigte ein wunderschönes, süßes und mütterliches Lächeln, das ihren Schmerz verbarg.

Gelobt sei Jesus Christus.

„Liebe Kinder, danke dass ihr auch diesen Abend meinen Ruf empfangen und angenommen habt.

Meine Kinder, danke für jede kleinste Geste der Liebe, die ihr mir gebt. Danke für jedes Mal, wo ihr evangelisiert, nicht nur mit Worten, sondern mit eurem Leben. Danke für die Liebe, die ihr den Geringsten und Bedürftigen anbietet.

Meine Kinder, mein Sohn Jesus verbirgt sich tatsächlich in den Geringsten.

Kinder, schämt euch nicht, gegen den allgemeinen Strom zu schwimmen. Bemüht euch nicht die ersten Plätze zu erreichen, aber lasst dies Gott tun.

Kinder, die Welt rast wie verrückt, ohne anzuhalten. Haltet an, meine Kinder. Haltet ein vor dem Ruf Gottes und ruht im Gebet und verbleibt im Schweigen vor dem Heiligsten Altarsakrament. Es ist hier wo echte Kraft gewonnen wird und Gott gehört werden kann, wie er zu den Herzen spricht.

Meine Kinder, nur Jesus ist die wahre Kraft. Er ist euer einziger Zufluchtsort und euer einziges Heil.

Betet, Kinder, betet viel für den Frieden, der immer mehr in Gefahr ist. Ich liebe euch, ich liebe euch immens und will euch alle retten.“

Dann hat die Mamma uns alle gesegnet: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.


Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. August an Simona

Ich habe Mamma gesehen. Sie trug Jesus auf den Armen. Mamma trug ein weißes Kleid, auf dem Haupt einen weißen Schleier und die Krone von zwölf Sternen. Der Mantel auf ihren Schultern war blau und reichte bis zu den Füssen. In der linken Hand hielt sie eine Schriftrolle. Das Jesuskind trug eine weiße Tunika, auf dem Haupt eine Krone, in der rechten Hand einen kleinen Globus ,auf dem sich ein Kreuz befand und in der linken Hand ein Zepter aus Gold.

Eine Myriade von großen und kleinen Engeln, gekleidet in weißen Tuniken, mit goldenen Bändern, umgaben sie. Ihre Flügel waren groß und majestätisch. Einige knieten vor der Mamma und Jesus und brachten ihnen Weihrauch dar. Alle Engel sangen das Gloria in einem fantastischen und wunderbaren Chor.

Gelobt sei Jesus Christus.

„Meine geliebten Kinder, einmal mehr bin ich unter euch. Ich liebe euch, meine Kinder. Kinder, ich bin nicht hier um euch zu richten oder zu kritisieren. Ich bin hier um euch zu lieben, um euch zu helfen. Deshalb sage ich euch, meine Kinder, betet! Betet, meine Kinder, da auf euch schwere Zeiten warten. Ich sage es euch nicht um euch zu erschrecken, aber damit ihr versteht, dass es nötig ist zu beten.

Kinder, ich liebe euch, ich liebe euch mit einer unmessbaren Liebe, eine Liebe die so groß ist, dass sie nicht fassbar ist und aus dieser immensen Liebe heraus bitte ich euch nochmals um das Gebet.

Helft mir mit dem Gebet das Schicksal dieser korrupten und verfallenen Welt zu mildern.

Meine viel geliebten Kinder, hört auf zu zögern, entscheidet euch. Euer JA sei stark und aus dem Herzen heraus gesprochen.

Meine Kinder, entweder ihr seid mit dem Herrn oder mit dem Teufel. Es ist nicht mehr die Zeit lau zu sein. Es ist nicht mehr die Zeit zu zögern. Wenn ihr mit dem Herrn seid, so folgt Seiner Lehre.

Meine Kinder, das Gute wächst zusammen mit dem Bösen, wie auch das Getreide zusammen mit dem Unkraut wächst. Aber zu gegebener Zeit werden sie zusammen geerntet. Dann wird das Getreide aufbewahrt und das Unkraut ins glühende Feuer geworfen.

Meine Kinder, Gott Vater ist ein guter und gerechter Vater. Jedem wird er das vergelten, was er verdient hat.

Meine Kinder, betet, betet, betet.

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen.

 

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. Juli 2017 an Simona

Ich habe die Mamma gesehen, ganz in Weiss gekleidet, auf ihrem Haupt eine Krone von zwölf Sternen. Sie trug einen langen Mantel, abgesteppt mit goldenen Pünktchen, der ihr bis zu den Füssen reichte. Ihre Hände waren zum Gebet gefaltet und zwischen ihnen hatte sie einen langen Heiligen Rosenkranz aus Perlen.

Gelobt sei Jesus Christus.

 „Meine lieben Kinder, ich freue mich euch in meinem gesegneten Wald zu sehen.

Meine Kinder, ich liebe euch.

Kinder, es ist nicht mehr der Moment für unnötige Fragen und Bitten. Es ist der Moment für das Gebet, für wahrhafte und ehrliche Gebete, die mit Liebe vorgebracht werden.

Meine Kinder, diese Welt ist vom Bösen umarmt. Das Böse umschliesst sie und versucht sie zu erobern. Betet, Kinder, betet.

Meine Kinder, die Welt benötigt Gebet, betet Kinder.

Ich liebe euch und werde nie müde werden, euch um das Gebet zu bitten.

Meine Kinder, das Gebet dient dazu euch zu stärken, zu erleuchten, zu heilen. Meine Kinder, ich liebe euch. Ich bitte euch, lasst euch lieben.

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen. Danke, dass ich zu mir gekommen seid“.

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. Juli 2017 an Angela

 

Heute Nachmittag zeigte sich die Mamma als Königin und Mutter aller Völker. Mamma war sehr traurig. Sie hatte ein rosa Kleid, das von einem grossen, grünblauen Mantel umhüllt war. Mamma hielt zwischen den Händen einen weiss leuchtenden Rosenkranz und ein goldenes Zepter. Unter ihren Füssen war die Welt, auf welcher sich Szenen von Krieg und Gewalt abspielten. Zu einem gewissen Zeitpunkt nahm sie das Zepter, welches sie in der rechten Hand hielt, zusammen mit dem Rosenkranz und hielt es an die Brust. Dann schlug sie mehrmals mit dem Zepter auf die Brust und weinte. 

Gelobt sei Jesus Christus. 

„Liebe Kinder, ein weiteres Mal bin ich inmitten von euch.

Geliebte Kinder, ich bin hier für eure Rettung. Ich bin hier, weil ich euch liebe. Ja, Kinder! Ich liebe euch unendlich und es ist mein grösster Wunsch, euch zu retten.

Geliebte Kinder, ich bin traurig, ich beweine meine Kinder, ich weine, weil ihr mich nicht liebt.

Kinder, ich weine, weil immer mehr meiner Kinder sich von der Wahrheit entfernen, um sich der falschen Schönheiten dieser Welt zuzuwenden. Ich weine für alle Momente, wo ihr mich und mein geliebtes Kind verleugnet. Ich weine für all jene Male, wo ihr den falschen Wahrheiten folgt.

Mein Mädchen, ich bitte dich mit mir zu beten... “

Als ich mit der Mamma betete, liess sie mich abscheuliche Szenen sehen, von Krieg, Gewalt und auch Kirchenfassaden, die zusammenbrachen. Dann sah ich den Heiligen Vater, Papst Franziskus, der vor Jesus kniete und inbrünstig betete.

Dann sagte mir Mamma: „Ich heile und küsse meine Pilger und in besonderem Masse die hier anwesenden Priester „im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes“.

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. Juli 2017 an Simona

Ich habe die Mamma gesehen. Sie hatte einen blauen Schleier, der bis zu ihren Füssen reichte und ein dunkelrosafarbenes Kleid, einen Heiligenschein um ihr Haupt, in ihren Armen das Jesuskind, das um den Kopf einen Heiligenschein trug und ein kleines, weisses Gewand, das seine Seite umschloss. Er hatte drei Finger der rechten Hand erhoben, zum Zeichen des Segens. Sie waren von Engeln umgeben. 

Gelobt sei Jesus Christus.

„Hier bin ich nun, liebe Kinder, ein weiteres Mal unter euch, um euch den Retter zu bringen. (indem sie dies sagte, hob sie das Jesuskind mit ihren Armen).

Meine Kinder, das Herz des Herrn ist immens, so wie auch die Himmel sind. Es hat Platz für alle, es liegt nur an euch, euch zu nähern. Meine Kinder, es gibt kein willkommeneres Geschenk als jenes der Wiederversöhnung. Er ist immer bereit euch zu empfangen.

Meine sehr geliebten Kinder, ich kenne euch alle und ich rufe euch alle beim Namen, aber allzu oft ist euer Herz verstockt und eure Ohren taub für meinen Tadel.

Ich liebe euch meine Kinder.

Meine Kinder, es wird eine Zeit kommen wo die Sonne auf der Erde nicht mehr scheinen wird und die Welt von Finsternis umgeben ist. Meine Kinder, das Ende wird noch nicht erreicht sein. In jenen Tagen wird man sehen wer mir wirklich treu ist, wer bereit ist die Waffe in die Hand zu nehmen und mir folgen wird, wer mir das persönliche Jawort gibt, mit der Seele und mit dem Herzen und nicht nur mit den Lippen.

Kinder, der Kampf wird blutig sein, aber ich, liebe Kinder, werde bei euch sein, um euch zu unterstützen, zu beschützen und zu behüten.

Meine Kinder, ich liebe euch, betet Kinder.

Meine Kinder, stützt euer Vertrauen nicht auf den Menschen, aber haltet euch an Gott. Er ist gut und wahr und verrät euch nie.

Kinder, seid bereit euer Ja dem Herrn zu sagen, aber haltet nicht inne, die Zeiten werden eng. Wenig Zeit bleibt euch, wenig Zeit ist euch gegeben, um euer Herz dem Herrn zu schenken. Er wird euch laben und es euch mit einem neuen Herzen vergelten.

Meine Kinder, ich liebe euch.

Lasst euch lieben.

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen. Danke, dass ihr zu mir gekommen seid“.



Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. Juli 2017 an Angela

 An diesem Abend stellte sich die Mamma ganz in Altrosa gekleidet vor. Sie war in einem grünblauen Mantel gehüllt. Mamma hielt die Arme auf, zum Zeichen des Willkommens. In der rechten Hand hatte sie einen weissen Rosenkranz aus Licht und aus ihrer halbgeöffneten Hand entsprangen Strahlen des Lichts, die alle Anwesenden und den ganzen Wald erleuchteten.

Hinter der Mamma befand sich ein grosses Kreuz aus dunklem, grobem Holz. Die Mamma war sehr traurig. Ihre Füsse standen auf einem Blumenteppich. Die Mamma stellte sich als Königin und Mutter aller Völker vor.

Gelobt sei Jesus Christus.

„Meine lieben Kinder, ich liebe euch, ich liebe euch unendlich und ich danke euch allen, dass ihr mich empfangen habt und auf meinem Ruf geantwortet habt.

Sehr geliebte Kinder, auch diesen Abend werde ich in meinem gesegneten Wald sein, um euch um das Gebet zu bitten. Ich flehe euch um das Gebet für diese kranke Gesellschaft an. Es werden schwere Zeiten kommen. Es wird eine grosse Verfolgung stattfinden und nur jene, die im Glauben festbleiben, werden fähig sein das Gewicht des Kreuzes zu tragen. Ich leide, liebe Kinder, ich leide für alles was geschehen wird. Ich bleibe immer an eurer Seite und ich werde euch durch meine Liebe stützen. Gebt mir eure Hände und reisst mir eure Herzen auf. Kinder, betet für die Bekehrung der ganzen Menschheit und für den Frieden der Welt, der sich immer mehr entfernt.

Kinder, betet für die ganze Kirche und für alle Priester. Kinder, betet und schöpft Kraft und Unterstützung in der Eucharistie. Dort ist die wahre Anwesenheit meines Sohnes Jesus. Lasst nicht zu, dass euch etwas von Ihm entfernt. Lernt, dass ihr einzig durch die Hilfe des allmächtigen Gottes vorwärtsschreiten und ein echtes Ziel und grosse Hoffnung haben könnt.

Kinder, auch an diesem Abend werde ich euch Gnaden schenken. Ich liebe euch und ich danke euch für eure Liebe. Ich berühre eure Wunden und trockne eure Tränen. Ich schreite zwischen euch und tröste euch“.

Dann hat die Mamma uns alle gesegnet. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.



Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. Juni 2017 an Simona

Ich habe die Mutter gesehen. Auf dem Haupt hatte sie einen weissen Schleier und einen leuchtenden Stern der zu einer Krone wurde, auf den Schultern einen grünen Mantel der bis zu den Füssen reichte, die unbeschuht auf einem Teppich von Blumen standen. Ihr Kleid war von antik-rosa Farbe, mit goldenen Bordüren. Zwischen den gefalteten Händen befand sich eine grosse Knospe weisser Rosen von denen ständig Blütenblätter herunterfielen, ohne dass sie an Grösse und Schönheit verlor.

Gelobt sei Jesus Christu 

„Liebe Kinder, ich bin der Morgenstern. Ich bin hier um euch den Weg zu zeigen, wenn ihr müde, einsam, bedrückt und heimatlos seid. Hebt das Haupt und schaut: ich bin bereit euch den Weg zu zeigen, bereit euch zu helfen, zu trösten. Meine geliebten Kinder, ich bin euch nahe in den härtesten Momenten eures Lebens. Ich halte euch in meinen Armen, so wie ich meinen kleinen Sohn Jesus trug. Meine Kinder, seid nicht beunruhigt, haltet den Heiligen Rosenkranz fest in euren Händen und geht nach vorne.

Meine Kinder, harte Zeiten warten auch euch, der Kriegslärm ist immer lauter zu hören, der Kampf ist nahe. Kinder seid bereit.

Betet, meine Kinder. Der Heilige Rosenkranz ist eine Waffe, nutzt sie.

Kinder, das Böse breitet sich in der Welt aus Ich seid die Flämmchen der Liebe die für den Herrn brennen.

Meine Kinder, betet für meine geliebte Kirche, für meine geliebten Söhne, die durch ihr ständiges Fallen viele meiner Kinder vom Herrn entfernen. Es ist nicht an euch sie zu richten. Eure Aufgabe ist für sie zu beten. Ein jeder wird das erhalten, was er verdient, zu gegebener Zeit. Das Gericht ist nur in Gott allein.

Meine Kinder, lernt vor dem Allerheiligsten Altarsakrament zu knien. Legt zu Seinen Füssen all eure Probleme, jede eure Schwierigkeiten und jede eure Not.

Meine Kinder, der Herr liebt euch masslos. Vertraut euch Ihm an und so wird sich jede Wolke in einen Sonnenstrahl verwandeln.

Meine geliebten Kinder, ich bitte euch: lasst euch lieben. Lasst euch in meinen Armen in die Sicherheit tragen.

Jetzt gebe ich meinen heiligen Segen. Danke dass ihr zu mir gekommen seid“.

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26.6.2017 an Angela

Heute Nachmittag zeigte sich die Mutter ganz in weiss gekleidet. Auch der Mantel den sie auf dem Haupt trug und sie umschloss, war weiss. Auf der Brust war ein Herz, das von Dornen gekrönt war. Auf dem Haupt hatte sie eine Königskrone und in der rechten Hand hielt sie einen Rosenkranz von weissem Licht, der ihr bis fast zu den Füssen reichte. Unter ihren Füssen lag ein langer Wasserlauf. Auf der rechten Seite der Mutter befand sich der Erzengel Michael, wie ein grosser Krieger. In der rechten Hand hielt er einen langen Speer und in der linken ein grosses Schild.

Die Mutter war traurig.

Gelobt sei Jesus Christus.

„Meine lieben Kinder, danke dass ihr auch heute meinem Ruf geantwortet und mir gefolgt seid.

Meine Kinder, ich bin sehr traurig über all das was in der Welt geschieht.

Kinder, ich liebe euch, ich liebe euch inständig, aber viele von euch setzen meine ständigen Ratschläge nicht um und hören nicht auf sie. Kinder, viele meiner Kinder lassen mich leiden, im Besonderen viele von euch lassen mich leiden.

Kinder, folgt nicht den falschen Schönheiten dieser Welt. Der Fürst dieser Erde steht bereit um euch zu entfernen und euch zu täuschen, aber weiterhin sage ich euch: Lasst euch nicht täuschen. Er zeigt euch immer wieder Dinge, um euch in seine Klauen fallen zu lassen.

Kinder, stärkt euch mit dem Gebet und der Heiligen Messe, nährt euch mit meinem Sohn Jesus und lasst euch in meine Arme fallen.

Geliebte Kinder, jenes was geschehen soll wird furchtbar sein und viele werden sich von der Wahrheit entfernen.

Kinder, ich rate, lasst euch nicht von jenen verlocken die euch Versprechungen machen, sie aber dann nicht einhalten. Die Welt ist inzwischen ein grosser Flecken von Sünde geworden, von dem sich jeder von euch mit Gebet und durch Nächstenliebe retten kann.

Kinder, ich bitte euch Zeugen der Wahrheit zu sein. Wenn ich heute noch hier inmitten von euch bin, ist dies, weil ich euch retten will“.

Dann bat uns die Mutter mit ihr zu beten.

Schliesslich ging sie zwischen uns durch und segnete alle in besonderer Weise.

Im Namen des Vaters, der Sohnes und des Heiligen Geistes.

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. Juni 2017 an Simona

Ich sah die Unbefleckte Mutter. Sie trug eine Krone mit zwölf Sternen auf dem Haupt, ein blaues Kopftuch, das vom Haupt bis zu den Füssen reichte und ihr Kleid war weiss, mit einem blauen Band. Die Arme waren zum Zeichen des Willkommens ausgebreitet und in ihrer rechten Hand hielt sie einen Rosenkranz aus Licht.

Gelobt sei Jesus Christus.

„Meine lieben Kinder, ich liebe euch unermesslich und ich danke, dass ihr hier seid.

Einmal mehr bitte ich euch Kinder um das Gebet. Ich werde nicht müde werden, es zu wiederholen. Betet, betet, betet. Ich liebe euch und ich will euch alle heil wiedersehen.

Meine geliebten Kinder, lernt vor dem Allerheiligsten Altarsakrament auszuharren und lernt vor allem Gott Vater zu sagen „Dein Wille geschehe“.

Meine Kinder, lasst zu, dass der Wille des Vaters in euch und in eurem Umfeld wirke.

Meine Kinder, betet und empfangt den Willen des Vaters. Nur so wird euer Weinen sich in Freude, euer Klagen in Gesang und euer Leiden in Heiterkeit wandeln. Nur so gelangt ihr zur Freude und zum Frieden, denn nur Gott ist Liebe, nur in Ihm ist Friede, Freude. Nur Er kann euch in jeglichem Leid trösten.

Meine Kinder, ich liebe euch, bitte lasst euch lieben.

Geliebte Kinder, verzweifelt nicht an euren Schmerzen aber übergebt sie dem Herrn, kniet vor Ihm nieder übergebt Ihm all eure Sorgen, jeden Schmerz und Er wird euch erneuern und euch neue Freude schenken.

Meine Kinder, ich bitte euch einmal mehr um euer Gebet, das Gebet für all meine geliebten Kinder, die mich ständig durchbohren, weil sie weniger zu ihren Sakramenten kommen und durch ihr Benehmen unentwegt meinen Sohn kreuzigen.

Betet noch, meine Kinder, für meine geliebten Kinder, die den Frieden auf falschen Wegen suchen.

Betet meine vielgeliebten Kinder für all jene die sich nicht geliebt fühlen und weiterhin ihr Herz vor dem Herrn verschliessen.

Betet Kinder für meine Kinder, die hinter falschen Schönheiten nachrennen, in dieser nunmehr korrupten Welt.

Betet für jene die das Böse lieben und dabei Böses tun.

Kinder, ich werde nie müde euch zum Gebet aufzurufen. Betet, betet, betet, weil ich euch liebe.

Nun gebe ich euch meinen heiligen Segen. Danke dass ihr zu mir gekommen seid.

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. Juni 2017 an Angela

An diesem Abend hat sich die Mutter als Mutter und Königin aller Völker vorgestellt.

Ihr Kleid war rosafarben und der Mantel der sie umschloss war grünlich blau.

Mutter war sehr traurig. In der rechten Hand hatte sie einen langen Rosenkranz aus Licht der ihr fast bis zu den Füssen reichte. In der linken Hand hatte sie ein kleines Zepter aus Gold. Mamma stützte ihre Füsse auf der Welt, auf der sich verschiedene Szenen von Krieg und Gewalt abspielten. Ein Teil dieser Welt war von Blut überdeckt. Unter ihr befand sich ein Teppich von Blumen.

Gelobt sei Jesus Christus

„Meine lieben Kinder, danke dass ihr auch an diesen Abend meinem Ruf gefolgt und in meinen gesegneten Wald gekommen seid.

Allerliebste Kinder, auch heute komme ich unter euch, mit der Bitte um Gebet. Betet Kinder, betet viel. Das Gebet ist die stärkste Waffe und nur mit ihr könnt ihr die Prüfungen ertragen, die anstehen.

Kinder, der Weg der zu meinem Sohn führt ist lang und beschwerlich, ihr aber sollt nicht furchtsam sein, denn ich werde euch immer beistehen. Viele Feinde werden euch umgeben, damit ihr euch von der Wahrheit entfernt. Erinnert euch, dass mein Sohn Jesus die Wahrheit ist.

Meine Kinder, ich bitte euch wahre Kinder des Lichts zu sein, verabscheut das Böse und erwidert nicht das Böse mit dem Bösen, aber erwidert das Böse mit dem Guten und lernt eure Feinde zu segnen. Macht, dass die Menschen denen ihr begegnet und jene die euch beobachten in euch die Gegenwart Christi sehen, so wie ich es euch immer gelehrt habe.

Meine Kinder, das was in der Welt zu geschehen hat wird entsetzlich sein, aber ich werde bei euch sein, als eure Leuchte und Zufluchtsort. Ich bin hier um euch alle zu meinem Sohn zu führen.

Meine Kinder, ich bitte euch einmal mehr auf den Knien vor dem Allerheiligsten Altarsakrament zu verharren. Versöhnt euch mit Gott mittels des Sakraments der Beichte und wenn ihr schwach und kraftlos seid, nährt euch mit Jesus. Die Eucharistie wird euch Kraft geben und immer stützen“.

 Plötzlich befand ich mich unerwartet in Paris, genau gesagt vor dem Eifelturm. Er war wie von Flammen eingehüllt und die Leute flohen durcheinander. Dann sah ich hinter dem Turm, an seiner Linken, einen grossen, weissen Palast. Dieser war sehr gross. Als erstes explodierten alle Fenster, dann erfolgte eine grosse Explosion und zuletzt verblieb ein Haufen Trümmern und Staub. Herzzerreissende Schreie waren zu hören und überall lag Blut. Dann sah ich weitere Explosionen und Massaker.

 Mutter nahm das Gespräch wieder auf und sagte „Meine Tochter, schau wieviel Böses und wieviel Schmerz es in dieser Welt gibt. All dies lässt mich viel leiden, mein Herz ist immer mehr zerrissen und immer mehr steigen die Schreie der Unschuldigen zu mir empor. Betet viel für den Frieden, betet für die Tage der Dunkelheit die vor der gesamten Menschheit liegen. Betet, betet, betet

Dann hat uns Mutter alle gesegnet. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. Mai 2017 an Simona

Ich habe die Mamma gesehen. Sie hatte ein weisses Kleid, einen langen, blauen Mantel, der bis zu den blossen Füssen reichte, die auf der Erde standen, wo Kriege, Revolutionen, Erdbeben und Seebeben zu sehen waren. Hass und Leid waren zu spüren. Mamma war traurig. Zwischen den Händen hielt sie einen Rosenkranz aus Perlen. 

Gelobt sei Jesus Christus. 

Meine sehr geliebten Kinder. Ich komme ein weiteres Mal um Euch zum Gebet zu bitten, Gebet für die Welt, die immer mehr vom Bösen eingenommen wird, zum Gebet für meine geliebte Kirche – die Spaltung, der Glaubensabfall und die Freimaurerei sind Übel, die vom Innern her zerfressen – Gebete für meine geliebten Söhne.

Betet, meine Kinder. Nur das Gebet kann helfen, stärken, mildern.

Meine Kinder, betet, werdet nicht müde den Herrn um Hilfe zu bitten. Kinder, schaut nicht nach hinten, Nichtiges suchend, sondern schaut nach vorne, die Dinge im hier und jetzt.

Betet Kinder, harte und dunkle Zeiten erwarten Euch. Betet für meine Kinder, die den Frieden nicht finden, betet für meine geliebten Kinder, die durch ihr Benehmen mein Herz zerreissen, betet Kinder, betet.

Ich bin zu euch gekommen durch die immense Liebe von Gott Vater. Ich komme um euch heil zu Ihm zu führen.

Meine Kinder, Kriegsgeräusch ist immer näher zu hören.

Betet Kinder, betet. Am Ende wird mein Unbeflecktes Herz siegen.

Betet Kinder und festigt euren Glauben und stark sei euer Herz. Pflanzt eure Grundfesten in der Liebe des Herrn, sodass im Zeitpunkt der Wirren euer Fuss nicht schwanke und ihr fest steht wie ein Felsen.

Meine Kinder, ich liebe euch unendlich, betet.

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen. Danke, dass ihr zu mir gekommen seid.

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. Mai 2017 an Angela

 

Heute Nachmittag zeigte sich die Mamma als Madonna von Fatima.

Mamma war ganz in weiss gekleidet. Die Ränder ihres Kleides waren vergoldet und sie war in einen weissen, transparenten Mantel gehüllt, der ihr Haupt deckte und umschloss. Auf ihrer Brust sah man und Herz aus Fleisch, umgeben von Dornen. Auf ihrem Haupt hatte sie die Krone einer Königin und stand da mit offenen Armen, als Geste des Willkommens. In ihrer rechten Hand hielt sie einen langen, weissen Rosenkranz. Die Mamma ruhte mir ihren Füssen auf einem Felsen, der von Blumen übersäht war. Die Mamma lächelte, war aber besorgt.

Gelobt sei Jesus Christus.

„Liebe Kinder, danke dass ihr auch heute so zahlreich meinem Ruf gefolgt seid, indem ihr in grosser Zahl in meinen gesegneten Wald gekommen seid. Dieser Ort ins eine Oase der Liebe und des Friedens, wo jedem der im Glauben hierherkommt, zahlreiche Gnaden geschenkt werden.

Heute bin ich hier, um euch mit jeder Gnade zu erfüllen, derer ihr bedürft und ich heile jede eurer Wunden körperlicher und geistlicher Art.

Meine Kinder, ich bitte euch, dass ihr euch nicht von der Wahrheit entfernt. Folgt nicht der falschen Schönheiten dieser Welt.

Kinder, ich bitte euch vorsichtig und sehr aufmerksam zu sein. Das Böse will euch festhalten und tut alles um euch in seine feinen Fallen zu locken.

Kinder, betet für alle meine Kinder, die sich Tag für Tag entfernen. Betet für die jungen Menschen, die mir sehr am Herzen liegen. Sie sind die Zukunft dieser Welt. Betet für die Familien die in diesem Augenblick vom Bösen verwundet und zerrissen werden. Betet für die Bekehrung der ganzen Menschheit und die Rettung aller Seelen. Betet für die Kirche und meine auserwählten Söhne, denn harte Zeiten warten auf euch.

Kinder, betet, betet ohne grosses Aufheben zu machen. Das Gute tut sich im Stillen. Alles was von Gott ist und Gott gehört, erfüllt sich in voller Stille.

Meine Kinder, mein Sohn Jesus hat Sein Leben für jeden von euch hingegeben, in voller Stille, trotz der grossen Schmerzen. Auch am Kreuz hat er den letzten Hauch in Stille ausgestossen. Die Erde erbebte und der Himmel riss auf, aber sonst herrschte dort grosse Stille. Ich nahm seinen Körper in meine Arme, in Stille, aber mein Herz war von Schmerz zerrissen.

Ich bitte euch Kinder, lernt von mir. Seid Männer und Frauen der Stille. Lernt vor dem Allerheiligsten Altarsakrament mit geschlossenen Lippen und offenem Herzen zu beten und auszuharren. Ich bitte euch, hört auf mich.

Heute segne ich in besonderer Weise meine auserwählten Söhne und alle geweihten Personen, die hier anwesend sind“.

 Zum Schluss hat sie alle gesegnet, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.


Botschaft von der Madonna di Zaro vom 08.05.2017 an Simona

Ich habe Mamma gesehen, sie war in Altrosa gekleidet, trug einen weißen Schleier auf dem Haupt sowie einen hellgrünen Mantel, der bis zu den unbeschuhten Füßen reichte. Diese ruhten auf einem Teppich aus Rosen, der auf einem Steinboden ausgerollt war; ihre Arme waren geöffnet als Zeichen der Begrüßung.

Gelobt sei Jesus Christus

"Da bin ich, zu euch, meinen Kindern, gekommen als Königin des Himmels und der Erde, als Mutter aller Völker und als solche bitte ich euch nochmals darum zu beten.

Kinder, ich komme zu euch, um euch an der Hand zu nehmen und euch zu meinem geliebten Jesus zu führen.

Meine Kinder, öffnet eure Herzen, horcht auf Gottes Stimme, die euch ruft, um euch zu retten. Kinder nur in Jesus Christus ist das Leben, nur in Ihm ist die Hoffnung.

Meine sehr geliebten Kinder, lasst euch von Christus‘ Liebe führen, lasst euch zur wahren Rettung führen.

Meine Kinder, verhärtet eure Herzen nicht und haltet die Ohren meinen Rufen gegenüber nicht zu; sondern betet meine Kinder, betet, denn harte Zeiten warten auf euch. Schaut: Der Himmel verdunkelt sich und die Erde zerreißt sich, Kriegsgeräusche sind immer lauter und näher zu hören, immer näher. Meine Kinder, mein geliebter Jesus wird erneut gekreuzigt werden und mein Herz wird sich zerreißen und vom Schmerzen gequält sein. 

Meine geliebten Kinder, betet, halt den heiligen Rosenkran fest in euren Händen.

Kinder, diese Erde ist immer mehr vom Übel erfasst, das Übel breitet sich aus und erfüllt die Herzen der Völker, trübt die Geiste; nur wer fest im Glauben ausharrt und stark im Gebet verbleibt, wird davon nicht verwirrt.

Meine geliebten Kinder, bleibt mir beiseite, damit ich euch mit meinem Mantel bedecken und euch schützen kann; entfernt euch nicht von mir, folgt nicht den falschen Propheten, die euch nur ein flüchtiges Glück in dieser korrupten Welt versprechen. Nur in Christus ist das Leben, nur in Ihm sind Hoffnung, Liebe und Glück.

Meine Kinder, lernt vor dem Allerheiligsten im Altar zu weilen: Dort ist mein Kind, dort lebt er, dort ist er wahr, dort wartet Er auf euch.

Nur in Ihm ist die Rettung!

Nun erteile ich euch meine heiligen Segen. Danke dass ihr zu mir geeilt seid."

Botschaft  von der Madonna von Zaro vom 26.04.2017 an Simona

Ich habe die Mamma, die Unbefleckte gesehen; sie hatte einen weißen Schleier auf dem Kopf und darauf die Krone mit zwölf Sternen sowie einen langen hellblauen Mantel, der von den Schultern bis zu den unbeschuhten Füßen reichte. Diese ruhten auf der Welt. Ihr Kleid war weiß, einen Gürtel hatte sie an der Taille; ihre Arme waren geöffnet als Zeichen der Begrüßung. In der rechten Hand hielt sie einen langen Rosenkranz aus Eistropfen.

Gelobt sei Jesus Christus!

"Da bin ich noch einmal mitten von euch, um euch um das Gebet, um ein bescheidenes und einfaches Gebet zu bitten, um das Gebet aus dem Herzen, aus der Liebe, um ein Gebet, das aus der innersten und tiefsten Liebe entspringt.

Meine geliebten Kinder, sucht den Herrn, sucht Ihn in jedem Ding, in einer Blume, die euren Tag erfreuen mag, in einem Sonnenstrahl, der euch beleuchten kann, in einer leichten Brise, die eure Gesichter streicheln kann, in einer Wolke, die euch Wasser und fruchtbaren Boden schenkt.

Meine Kinder, der Herr ist überall und jeder Ort ist zum Gebet geeignet.

Herzenskinder; vergesst nicht, dass Er im Allerheiligsten im Altar lebt und wahr ist; dort wartet Er auf euch, dort wiederholt Er jeden Tag den größten Liebesakt für jeden von euch.

Meine sehr geliebten Kinder, widmet dem Herrn eure Gebete nicht nur in Zeiten der Not und des Bedarfs, lernt stets zu Ihm zu beten, in jedem Moment eures Lebens, auch um Ihm für jeden Augenblick zu danken.

Meine Kinder, das Leben ist ein immenses Geschenk, aber leider meine Kinder, zu oft möchte der Mensch Gottes Rolle übernehmen und entscheidet dabei, wer leben und wer sterben soll, wer leiden soll und wer nicht, wem Hilfe zu gewähren ist und wer sie nicht verdient.

Meine geliebten Kinder, das Urteil steht einzig und allein Gott zu; Kinder, lernt zu verständnisvoll zu sein, zu helfen, zu verzeihen. Jeder von euch wird zu gegebener Zeit all das bekommen, was er verdient.

Kinder, Gott Vater ist ein guter und gerechter Gott und wird jedem all geben, was er verdient, werft euch nicht zu Richtern auf! Liebt meine Kinder, liebt und betet für diejenigen, die sich irren.

Meine Kinder, ich liebe euch und bedecke euch mit meinem Mantel; ich umarme und küsse euch.

Jetzt erteile ich euch meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir geeilt seid."

Botschaft vom 26. April 2017 an Angela

Heute am Nachmittag hat sich Mamma als Königin und Mutter aller Völker gezeigt.

Sie hatte ein rosafarbenes Kleid und war von einem weitreichenden grün-hellblauen Mantel umhüllt. Auf dem Haupt trug sie eine Königinkrone. In den Händen hielt sie eine teils ausgerollte Schriftrolle und in der rechten Hand einen langen Rosenkranz aus Licht, der ihr bis zu den Füßen reichte.

Unter ihren Füßen war die Welt, daran waren Kriegsszenen zu erkennen.

Mutter war traurig, aber ein schönes Lächeln verbarg ihre Wehmut.

Gelobt sei Jesus Christus!

"Meine lieben Kinder, Danke, dass ihr auch heute meinem Ruf gefolgt seid.

Meine Kinder, euch hier zu sehen erfüllt mein Herz mit Freude; aber zu merken, dass ihr von der Neugierde erfasst aber mit geschlossenen Lippen da seid, macht mich sehr traurig.

Meine sehr geliebten Kinder, ich liebe euch und wenn ich da mitten von euch bin, ist das, weil ich euch alle begrüßen möchte.

Meine sehr geliebten Kinder, die Welt braucht das Gebet, jeder von euch ist gerufen zu beten.

Herzenskinder, was geschehen wird, wird fürchterlich sein: Die Erde wird weiterhin beben, nämlich sehr. Viele meiner Kinder werden sich vom Glauben entfernen und viele andere werden das Lehramt der Kirche verleugnen, weil sie denken, dass sie ohne Gott auskommen können. Viele falsche Propheten werden die Herde Gottes auseinander treiben und zerstreuen.

Herzenskinder, sucht nicht nach außerordentlichen Dingen, das echte Außerordentliche schlechthin ist mein Kind Jesus in der Allerheiligsten Kommunion im Altar, sucht Ihn nicht auf falsche Wege.

Kinder, verlasst mich nicht, öffnet eure Herzen und lasst mich hinein; ich bin dazu bereit, euch mit meiner Liebe zu erfüllen, mit all dem, was ihr braucht.

Sehr geliebte Kinder, fürchtet euch nicht um das, was in der Welt geschehen wird; ich bin eure Mutter und ihr seid meine Kinder."

Dann wollte die Mamma, dass ich mit ihr betete und hat alle dazu aufgefordert, sich ihrem unbefleckten Herzen zu weihen.

Schließlich hat sie alle gesegnet: im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. April 2017 an Simona

Ich habe die Mutter gesehen, sie trug ein perlengraues Kleid und hatte einen weißen Schleier auf dem Kopf, der bis zu den Füßen reichte. Ihre Arme waren geöffnet als Zeichen der Begrüßung; Auf ihrer Brust war ein Herz aus Fleisch, das von Schwertern durchbohrt war. Mutters Gesicht war traurig und von Tränen gestreift.

Gelobt sei Jesus Christus

"Meine sehr geliebten Kinder, ich bin hier und warte auf euch mit geöffneten Armen: Bekehrt euch und lasst den Herrn in eure Herzen eintreten.

Betet meine Kinder! Herzenskinder, mein Herz ist vom Schmerz zerrissen; Meine Kinder betet für diese Welt: Ein allgemeines Getümmel wird das an sich bereits prekäre Gleichgewicht zwischen den Nationen erschüttern. Betet Kinder, alles, was ich euch seit einiger Zeit angekündigt habe, wird sich bald ereignen, aber ihr, Kinder, habt keine Angst, haltet fest die Waffe des heiligen Rosenkranzes in der Hand und fürchtet euch nicht, ich bin immer bei euch und schütze euch mit meinem Mantel.

Meine geliebten Kinder, betet, betet, betet.

Herzenskinder, sagt euer Ja aus mit ehrlichem Herzen. Meine Kinder, mein Herz ist von den Schreien zerrissen, die meine Ohren erreichen: Syrien zerreißt mein Herz.

Kinder betet, lasst die Gnade des Herren in euch eintreten, damit sie euch durchdringt, Anhalt bietet und euch erfüllt; seid wie Ton in den Händen des Töpfers, seid dazu bereit, gemäß seines Willens geformt zu werden.

Meine Kinder, große Schmerzen werden auf diese Welt stürzen, viele meiner Kinder werden mich verraten und mein Herz verletzen, ihr Versprechen bzw. Gelübde brechen, ihr Ja verleugnen: Dies wird mein Herz zerreißen und meinen geliebten Jesus nochmals kreuzigen.

Meine Kinder betet, ich bitte euch darum von meinem vom Leiden zerrissenen Herzen, betet.

Jetzt erteile ich euch nunmehr meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir geeilt seid."

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. April 2017 an Angela

Heute Abend ist die Mutter als Madonna von Fatima erschienen.

Ihr Kleid war weiß sowie auch der große Mantel, der sie umhüllte: Dieser bedeckte auch ihr Haupt. Auf ihrer Brust konnte man ein Herz aus Fleisch – mit Dornen umfasst – erkennen. Mamma stand barfuß auf dieser Welt. Ihre Arme waren offen als Zeichen der Begrüßung und in der rechten Hand hielt sie einen langen, weißen Rosenkranz.

Auf ihrer rechten Seite stand Jesus: Mamma war sehr traurig, Tränen befeuchteten ihr Gesicht und gelangten bis zum Boden. Jesus hatte die Zeichen der Passion, war traurig und aus seinem Brustkorb triefte viel Blut herunter und benetzte die Erde.

Gelobt sei Jesus Christus

"Meine lieben Kinder, da bin ich wieder mitten von euch, um euch zum Gebet aufzufordern.

Da bin ich Kinder, hier! Ich bin hier um jedes Ersuchen von euch sowie jeden Schmerz zu empfangen.

Meine sehr geliebten Kinder, mein Herz ist vom Schmerz zerrissen und meine Tränen befeuchten den Boden.

Kinder, viel Blut und Leiden werden mein Herz weiterhin plagen: das Donnern von Kriegen, die vorher weit entfernt waren und die nun an unsere Tore gelangt sind. Alles, was ich euch vorangekündigt hatte, wird sich bald ereignen: Die Zeit ist gekommen.

Kinder, betet und geratet nicht in die Versuchung zu denken, dass Gott euch vergessen hat. Jeder von euch ist unschätzbar in Seinen Augen. Kinder, für jeden von euch wurde ein hoher Preis gezahlt: Mein Kind Jesus ist für jeden von euch gestorben und liebt euch unendlich, aber leider will  der Mensch immer öfter Seinen Platz nehmen.

Sehr geliebte Kinder (die Mutter weinte, als sie sprach), ihr werdet schreckliche Zeiten durchmachen, ihr werden im Weinen und im Schmerz leben, betet Kinder. Macht aus eurem Leben ein stetiges Gebet. Meine Kinder, die einzige Waffe, um diese dunklen Zeiten des Leidens zu überwinden und um dies alles zu lindern, ist das Gebet, das Weilen vor Christus im Allerheiligsten: Nur daraus ist die größte Kraft zu schöpfen!"

Nun hat mir die Mutter Kriegsszenen gezeigt, in denen Hunderte von Menschen getötet wurden. Dann habe ich unzählige Kriegsschiffe gesehen, die sich im Mittelmeer positionierten. Bombenexplosionen und riesengroße Raketen schossen vorbei und trafen ganze Städte. Gebäude und Moscheen wurden von den Bomben zerstört. Dann habe ich Papst Franziskus, versunken im Gebet auf den Knien, gesehen: Er schwitzte und hob seine Hände zum Gesicht. Dann hat die Mutter wieder angefangen: 

"Betet für ihn, betet.

Kinder, lernt still zu sein, seid ihr Männer und Frauen der Stille. Betet mehr und sprecht weniger. In dieser Zeit ist es erforderlich, dass eure Lippen das Gebet, das Loben und das Segnen üben. Somit könnt ihr die anderen Menschen das lehren, worum ich euch seit einiger Zeit bitte. Mein Kind entsendet mich mitten von euch, um euch zu retten und um diejenigen zu bekehren, die von Ihm weit weg entfernt sind."

Schließlich hat die Mutter alle gesegnet:

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. März 2017 an Simona

Ich habe die Unbefleckte Mutter gesehen, sie trug einen weißen Schleier auf dem Haupt. Zwei lange Strähnen reichten bis zu ihren Schultern. Sie hatte einen hellblauen Mantel an, der sie bis zu den unbeschuhten Füßen bedeckte. Diese ruhten auf der Weltkugel; unter ihrem rechten Fuß befand sich der alte Feind in der Form einer Schlange, die mit dem Schwanz schlug, aber Mamma hielt sie fest. Mutters Kleid war weiß, ihre Arme geöffnet als Zeichen der Begrüßung. Aus ihren Händen kamen Lichtstrahlen heraus, die sich auf einige der Anwesenden gelegt haben. 

Gelobt sei Jesus Christus.

"Liebe und geliebte Kinder, noch einmal bin ich inmitten von euch, dank der immensen Liebe und Barmherzigkeit, die Gott Vater für jeden von euch hegt.

Meine Kinder, einmal mehr komme ich zu euch mit der Bitte zum Beten. Betet für meine geliebten Kinder, für meine Söhne die Priester, für meinen geliebten Franziskus als Christi Stellvertreter; wichtige Entscheidungen hängen von ihm ab. Betet, damit ihn der Heilige Geist  stets erleuchtet und mit Gnade erfüllt.

Meine Kinder, dunkle Zeiten stehen meiner verehrten Kirche bevor: Sie wird zutiefst gespalten sein, dies wird mein Herz zerreissen und plagen, aber ihr, meine Kinder, betet, betet, seid wie Liebesfackeln, die für unseren Herrn brennen.

Betet meine Kinder, bildet Gebetskreise. Jesus sagt: “Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen”. Kinder, bereitet einen Platz für Ihn mitten unter euch, öffnet Ihm die Tür eures Herzens, empfangt Ihn in euer Leben, erlaubt Ihm eure Wunden zu verbinden/heilen, eure Tränen zu wischen; in den dunkelsten und schmerzhaftesten Zeiten eures Lebens lasst ihr euch von Ihm in den Arm nehmen und von Seiner Liebe liebkosen, nehmt in Seinen Wunden Zuflucht.

Meine Kinder, ich liebe euch, ich liebe euch immens, wenn ihr nur dies begreifen könntest...

Kinder, harte Zeiten warten auf euch, verstärkt euch selbst mit dem Gebet, nährt ihr euch tagtäglich von der Speise des Herrn meines Sohnes. Kniet vor Ihm nieder und betet das Allerheiligste im Altar an. Kinder, nur in Christus ist die Rettung, nur in Ihm ist das Leben.

Nun erteile ich euch meinen heiligen Segen.

Danke dafür, dass ihr zu mir geeilt seid."

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. März 2017 an Angela 

Heute Nachmittag hat sich die Mutter gezeigt, sie war ganz in Weiß, der Saum ihres Kleides war golden. Sie betete mit gefalteten Händen, wobei diese fast auf ihrer Brust waren. Aus dem großen, weißen Mantel, der sie umhüllte, erkannte man auf ihrer Brust ein Herz aus Fleisch, dieses war von Dornen umrandet.Mamma stand barfuß auf der Weltkugel. Hinter ihr waren unzählige Engel, die eine süße Melodie anstimmten. Mutter war traurig.

Gelobt sei Jesus Christus.

"Liebe Kinder, ich danke euch dafür, dass ihr auch heute zu mir in meinen gesegneten Wald gekommen seid. Meine Kinder, ich liebe euch, ich liebe euch unendlich und mein größter Wunsch ist, dass ihr euch rettet.

Sehr geliebte Kinder, auch heute bitte ich euch zu beten, damit Gottes Pläne in Erfüllung gehen, u.zw.  in dieser Liebesoase, die mein Sohn eben für eure Rettung gewählt hat.

Sehr geliebte Kinder, ich bitte euch, öffnet eure Herzen und lasst Gott darin eintreten: Er liebt euch und will bei jedem von euch wohnen.

Kinder, ich bitte euch, helft mir mit eurem Gebet, den Rettungsplan, den mein Sohn Jesus für jeden von euch vorhat, zu verwirklichen.

Kinder, seid folgsam und der Liebe Gottes und seinen Forderungen ergeben. Gott will euch formen: So wie der Töpfer die eigenen Handwerke gestaltet und formt, so will Gott jeden von euch auch gestalten.

Kinder, ich bitte euch, hört mir zu: Lasst die Krone des heiligen Rosenkranzes in euer Leben als Bestandteil des Lebens selbst eintreten, indem ihr Gebetsgruppen ins Leben ruft. Seid wie lebhafte Flämmchen, die aus Liebe für die Mitmenschen brennen.

Betet, betet, betet."

Schließlich hat Mutter ihre Arme ausgestreckt und aus ihren Händen traten Lichtstrahlen heraus (bläuliche, rosafarbene und weiße), die den ganzen  Wald erleuchteten.

Dann hat Mamma uns alle gesegnet: im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. März 2017 an Simona

Ich habe Mutter gesehen, sie war im Licht umgeben. Sie war in Grau, in Perlengrau gekleidet. Sie trug einen langen Mantel, der sie bis zu den Füßen deckte und umhüllte. Ihre Hände waren zum Gebet gefaltet, dazwischen ein langer, heiliger Rosenkranz.

Mamma war traurig aber sie lächelte.

Gelobt sei Jesus Christus.

"Meine lieben Kinder, ich liebe euch immens. Meine Kinder, hier ist das, was einige meinem geliebten Jesu angetan haben (nun habe ich verschiedene Szenen aus der Passion Jesu gesehen) und hier - meine lieben Kinder - ist das, was ihm weiter noch angetan wird."

Ich habe Szenen gesehen, in denen Personen u.zw. Frauen, Kinder und ältere Menschen bedroht, geschlagen, mißhandelt wurden und neben jedem von ihnen stand Jesus, der selbst bedroht, geschlagen und mißhandelt wurde.

"Hier seht ihr, meine Kinder, wie mein Herz leidet: Es wird von diesem Hass, von diesem Groll, von diesem Übel zerrissen.

Meine Kinder, mein und euer geliebter Jesus ist auf diese Erde gekommen, um euch seine unendliche Liebe zu schenken. Er hat sich selbst vorbehaltlos geschenkt, hat sich selbst geschenkt, bis er sogar sein Leben für euch  gegeben hat und kurz vor seinem letzten Atemzut hat er mich euch als Akt der Liebe geschenkt, als Mutter der Menschheit, damit ich euch an der Hand nehme und zu Ihm führe.

Hier, meine Kinder, seht wie groß Seine Liebe für euch ist, für jeden von euch. Ach Kinder, wenn ihr nur wahrnehmen könntet, wie groß Seine Liebe für jeden von euch ist, wenn ihr nur euch mit dem abfinden könntet, was ihr habt, ohne euch um nutzlose, vergebliche Dinge zu bemühen, um falsche Schätze, die ein betrügerisches Licht ausstrahlen, das aber nicht wärmt, nicht erleuchtet, nicht  andauert, sondern schrittweise erlischt und euch leer und im Dunkeln stehen lässt.

Meine Kinder, verbringt diese harte Fastenzeit so gut wie möglich: Betet, bringt Blümchen und kleine Opfer dar, bringt dem Herrn eure Liebe auch als Wiedergutmachung von Beleidigungen und Sakrilegen dar, die man begeht.

Meine geliebten Kinder, diese Fastenzeit ist eine Zeit großer Gnaden.

Betet Kinder, betet mit dem Herzen, betet für meine geliebte Kirche, betet für den heiligen Papst, den Vertreter Christi, für meinen Diener Franziskus.

Betet Kinder, betet!

Jetzt erteile ich euch meinen heiligen Segen.

Ich danke euch, dass ihr zu mir geeilt seid."

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. März 2017 an Angela 

Heute Abend hat sich Mutter als Madonna von Fatima gezeigt. Sie war in Weiß gekleidet, die Ränder ihres Kleides waren goldfarben. Auf ihrem Haupt trug sie eine königliche Krone; ihre Hände waren gefaltet und sie betete. Ihre unbeschuhten Füsse ruhten auf einer großen Wolke.

Mamma hatte auf ihrer Brust ein Herz aus Fleisch umrandet von Dornen. Mutter war traurig:  Tränen streiften ihr Gesicht. Auf ihrer rechten Seite war Jesus, der am Kreuz hing. Die Zeichen seines Leidenswegs waren ersichtlich: Man konnte seinen Schmerz und sein Leiden gleich merken. Von seinem Haupt und von seinem Brustkorb tropfte Blut herunter, fließ auf die Erde und tränkte sie.

Gelobt sei Jesus Christus. 

"Liebe Kinder, ich danke euch dafür, dass ihr heute Abend meinem Ruf gefolgt und zu meinem gesegneten Wald geeilt seid.

Meine lieben Kinder, das ist die Zeit der Gnade und der Bekehrung, kommt und beeilt euch: Im Herzen Gottes, in Seinem Herzen gibt es Platz für alle und heute Abend seid ihr eher als je dazu eingeladen, in Sein Herz hineinzudringen/empfangen zu werden.

Meine sehr geliebten Kinder, meine ständige Mahnung lautet: Betet, betet, betet. Das Gebet ist das Wesentliche, denn es bringt Gott näher.

Kinder, Gott braucht kein Gebet, ihr braucht Ihn.

Herzenskinder, ich sage euch erneut: Es ist ein Jahr der Proben, viele suchen nach der Wahrheit und dem Glauben, aber ich wiederhole: Gott ist die Wahrheit, sein Wort ist die Wahrheit. Sucht Ihn nicht in die falschen Schönheiten dieser Welt, früher oder später vergehen sie und ihr werdet mit leeren Händen dastehen. Kinder, lasst euch nicht vom Fürsten dieser Welt täuschen, folgt meinem Sohn durch die Heilige Schrift und durch die Sakramente.

Meine Kinder, in dieser Zeit der Gnade, die euch die Kirche gewährt, fastet, betet und tut Werke der Barmherzigkeit. Tut diese aber nicht um euch zur Schau zu stellen, sondern schweigend und mit Demut.

Meine Kinder, die Erde wird beben, wird kräftig beben, die Zeit ist knapp, und ihr müsst auf die Ankunft der Zeiten vorbereitet sein. Döst nicht, seid wachsam und vorsichtig, lasst euch nicht unvorbereitet vorfinden, lebt diese Botschaften durch, die mir mein Sohn erlaubt euch mitzuteilen. Diese Botschaften sind dazu gemeint, euch in einer Zeit der Proben und der Verfolgung zu helfen. 

Kinder, ich bitte euch, meinen Sohn Jesus nicht wieder mit euren Sünden zu kreuzigen. Liebt Ihn mit ganzem Herzen und mit allen Kräften. Gott liebt euch und würde sich nochmals kreuzigen lassen um eurer Rettung willen, um des Heils  der Menschheit willen .

Kinder, heute Abend komme ich unter euch, um euch Frieden und Freude zu schenken. Seid Kinder der Freude und nicht der Finsternis, lasst auf euren Gesichtern das Licht der Gnade glänzen, die ich euch schenke."

Schließlich hat Mamma uns alle gesegnet: im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26.02.2017 - an Simona

Ich habe ein großes Kreuz auf einem Hügel gesehen, es war lichtvoll: Christus war daran genagelt; an dem Fuß des Kreuzes stand die Mutter, in Grün gekleidet. Darum waren unzählige Leute geschart; diese – vom Kreuz angezogen – hatten den Hügel bestiegen.

Gelobt sei Jesus Christus.

"Meine lieben Kinder, da bin ich noch ein Mal, unter euch, dank der Liebe und der Bewilligung des Vaters. Er ist Gott, Er ist gut und gerecht, Er liebt seine Kinder und seine Geschöpfe.

Kinder, ich bin wieder zu euch gekommen mit einer Bitte, meine sehr geliebten Kinder. Sei euer Gebet beständig und konstant, aber nie als  leere Leier, als Reihenfolge sinnloser Wörter, sondern als Lob und Hommage der Liebe. Meine Kinder, nur das Gebet kann alles: Es kann euch helfen, eure Seele und euren Körper heilen. Dies alles kann das Gebet aus Herzen voller Liebe für unseren Herrn.

Kommt Kinder, legt euer Kreuz, euer Leiden, eure Schmerzen und Ängste, jede Last an den Fuß des  Heiligsten Kruzifixes ab. Nehmt Seine Liebe wahr und lasst sie euer Herz durchdringen und eure Seele damit ganz erfüllen. Vertraut Ihm alles an.

Meine Kinder, das Gebet ist die stärkste Waffe gegen jedes Übel; möge euch das Gebet des Rosenkranzes ständig begleiten.

Kind, nimm meine Hände und bete mit mir."

Ich habe die Hände der Mutter genommen und angefangen zu beten. Eine riesengroße schwarze Wolke ist über diese Welt hereingebrochen und sofort sind Kriege ausgebrochen und Zerstörungen zustande gekommen, Gewalttaten und Missbräuche gegen die Menschen und insbesondere die Kinder, daraufhin - Mutter - habe ich wieder angefangen:

"All dies zerreißt mein Herz. Kinder, betet um den Frieden: ohne Christus gibt es keinen Frieden, gibt es keine Liebe.

Kinder vertraut Ihm alles an, jeden Moment, jedes Handeln; Er wird alles in Liebe umwandeln.

Meine Kinder, weit weg von Gott gibt es keine Liebe, keinen Frieden, keine Freude, kein Licht. Und ohne Licht gibt es kein Leben.

Ich liebe euch sehr, meine Kinder, lasst ihr euch vom Herrn leiten.

Jetzt erteile ich euch meinen heiligen Segen.

Danke dafür, dass ihr zu mir geeilt seid."


Botschaft der Madonna von Zaro vom 26.02.2017 - an Angela

Am Nachmittag ist die Mutter erschienen, im Licht umhüllt.
Heute ist sie zu uns als Königin und Mutter aller Völker gekommen. Sie war in Rosa gekleidet und von einem großen grün-hellblauen Mantel umhüllt. Sie stand barfuß auf der Erde. Mit gefalteten Händen betete sie. Sie hielt einen langen, lichtstrahlenden Rosenkranz. Auf dem Haupt trug sie eine königliche Krone und der Erzengel  Michael stand ihr auf der rechten Seite. Er sah wie ein  Heerführer aus und hielt eine Lanze.

Ihr Gesichtsausdruck war traurig und leidend.

Gelobt sei Jesus Christus.

"Meine lieben Kinder, Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.

Sehr geliebte Kinder, heute fordere ich euch zum Gebet und zur Bekehrung auf.

Kinder, das ist die Zeit der Gnade und ihr sollt keine Zeit mehr verschwenden, ihr sollt euren Weg verändern und euch für Gott endgültig entscheiden.

Herzenskinder, der Glauben wird viele auf eine harte Probe stellen und viele werden davon abkommen; wer aber bis zum Letzten auf dem Glauben beharrt, der wird gerettet.

Kinder, ihr seid alle dazu gerufen, mich bei dem großen Liebesplan zu unterstützen, der Gott für jeden von euch vorhat.

Sehr geliebte Kinder, viele von euch werden auf eine harte Probe gestellt werden, aber ihr sollt euch nicht verlieren und euch auch nicht verirren. Seid zäh bis zum Ende und Gott wird euch die richtige Belohnung schenken.

Der Mensch schätzt euch nicht, viele verhöhnen euch sogar; schaut, was sie meinem Sohn angetan haben. Was sollte man sich erwarten?

Betet und haltet den Rosenkranz fest in den Händen und schaut meinem Sohn auf dem Kreuz zu."

Dann hat die Mutter hinzugefügt: "Beten wir gemeinsam". Während des Gebets hat mir die Mutter Szenen des Krieges, der Gewalt sowie verschiedener Wolkenbrüche gezeigt.

Ich habe gefragt: "Mutter, wie können wir all dieses anhalten?"

Sie hat geantwortet: "Ich habe es euch gelehrt, ihr braucht es nur in die Tat umsetzen."

Schließlich hat die Mutter uns alle gesegnet: im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Botschaft von der Madonna von Zaro vom 08.Februar2017 an Simona


Ich habe die Mutter gesehen, sie trug ein rosafarbenes Kleid, einen weißen Schleier auf dem Haupt und einen gründlichen Mantel auf den Schultern.

Sie hatte einen traurigen Gesichtsausdruck.

Gelobt sei Jesus Christus. 

"Meine lieben, sehr geliebten Kinder, ich bitte auch zu beten, aus Herzen zu beten; möge euer Gebet ehrlich ausgesprochen werden, u.zw. nicht nur um nach etwas zu fragen, sondern auch um zu loben und zu danken: betet!

Meine Kinder, betet für meine geliebte Kirche.

Kinder, unser Herr stellt diejenigen auf Probe, die Ihn am meisten lieben, damit diese würdig sind, vor Ihm im Reich des Vaters zu erscheinen.

Kinder, diese Welt braucht das Gebet, braucht es sehr und dringend.

Kind, falte deine Hände mit den meinigen und beten wir zusammen für diese Welt, die inzwischen immer mehr zerrüttet ist."

Wir haben lange gebetet, dann hat die Mamma wiederangefangen:

"Ich liebe euch, meine Kinder, ich liebe euch, aber mein Herz leidet und ist von den Schrecken zerrissen, die in dieser Welt herrschen.

Betet meine geliebten Kinder, betet.

Nun erteile ich euch meinen heiligen Segen.

Danke dafür, dass ihr zu mir geeilt seid."

Botschaft von der Madonna von Zaro vom 8. Februar2017 an Angela

Heute Abend hat sich die Mutter in Rosa gezeigt, sie war von einem grünlich-hellblauen Mantel umhüllt. Auf dem Haupt trug sie eine königliche Krone, mit der rechten Hand hielt sie einen lichtstrahlenden Rosenkranz, der bis zu ihren Füßen reichte. In der linken Hand hielt sie eine Rolle.

Unter ihren Füßen war die Welt, auf dieser waren Kriegsszenen zu sehen. Die Mutter war traurig aber sie verbarg ihr Leiden mit einem schönen Lächeln.

Gelobt sei Jesus Christus. 

"Meine lieben Kinder, heute komme ich zu euch als Mutter der Göttlichen Liebe.

Meine Kinder, ich liebe euch, ich liebe euch immens und wenn ich noch hier mitten von euch bin, ist es damit ihr euch alle rettet.

Meine Kinder, dankt Gott für alles, was ihr habt, sowie für das, was ihr noch nicht habt, denn ihr weißt, dass es auf dieser Welt viele gibt, die nichts haben. Herzenskinder, was ihr wollt, stimmt nicht immer mit dem überein, was Gott für euch will. Lernt Ihn auch für die Luft zu danken, die ihr atmet. Dies alles ist nicht selbstverständlich. Euch steht nicht alles zu und viele sind nicht mit dem zufrieden, was sie haben, obwohl sie viel besitzen, so verlangen sie noch mehr und beneiden die anderen. 

Herzenskinder, lernt barmherzig denen gegenüber zu sein, die unglücklicher sind oder in Bedrängnis und Armut leben.

Herzenskinder, heute komme ich zu euch als Mutter der Göttlichen Liebe, um euch die ganze Liebe zu schenken, die ihr braucht. Ich komme mitten von euch und schenke euch Frieden und Freude, ich wische eure Tränen und lindere eure Schmerzen. Ich bin eure Mutter und ihr seid meine Kinder und ich werde nie erlauben, dass jemand von euch heimgesucht wird. Jeder von euch ist wie eine kostbare Perle.

Meine Kinder, leider wird sich bald alles ereignen, was ich euch vorangekündigt habe und jede Prophetie wird sich vollziehen. Betet sehr für die Kirche und für alles, was sie bald erdulden wird. Die Zeiten sind reif, aber ihr seid nicht alle vorbereitet. Ich lade euch nochmals dazu ein, Gebetskreise zu bilden und jeden Tag den heiligen Rosenkranz zu beten. 

Lernt vor dem Tabernakel zu weilen, lernt ihr dort in Stille zu weilen, damit ihr hören könnt, wie Jesus eure Herzen  anspricht. Gott kommuniziert schweigend, hört jedes Gebet und erwärmt euch mit Seiner unendlichen Liebe. Ich bitte euch darum, meine Kinder, öffnet eure Herzen und lasst Platz für mich... Ich bitte euch, hört mir zu!"

Schließlich hat sie alle gesegnet: im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.


Botschaft vom 26. Januar an Angela

Heute Nachmittag ist die Mamma als Mutter des heiligen Rosenkranzes erschienen.

Sie hatte ein ganz weißes Kleid mit goldenem Saum. Auf jedem Fuß war eine Rose, zwischen den Händen, die zum Gebet gefaltet waren, ein langer, weißer Rosenkranz aus Licht. Dieses Licht war so diffus, dass es mit seinen Strahlen den ganzen Wald erleuchtete.

Auf ihrer Brust war ein Herz aus Fleisch, mit Dornen umfasst, auf ihrem Haupt eine königliche Krone. Die Mutter war traurig aber sie verbarg ihr Leiden mit einem süßen, scheuen Lächeln.

Gelobt sei Jesus Christus.  

"Liebe Kinder, danke, dass ihr auch heute meinem Ruf gefolgt seid.

 Meine Kinder, ich liebe euch, ich liebe euch überaus. Auch heute bin ich hier, um euch anzuflehen zu beten. Kinder, die Welt braucht das Gebet mehr als sonst.

Meine Kinder, die Zeit ist knapp; nunmehr müsst ihr endgültig die Sünde aufgeben und euch bewusst und völlig Gott widmen.

Herzenskinder, es ist wichtig, dass ihr jetzt das in die Tat umsetzt, was ich euch seit Jahren empfehle.

Meine Kinder, ich bitte euch, betet, betet, macht aus eurem Leben ein ständiges Gebet und eine stetige Gabe.

Kinder, ihr müsst Kinder des Lichtes und nicht der Finsternis sein. Lernt Gott jede Sorge und jedes Leiden darzubieten und Er wird euch jedenfalls hören. Ich bitte euch Kinder, wendet euch an Gott nicht nur in der Not und Bedürftigkeit, sondern immer. Gott liebt euch, ihr seid wertvoll in Seinen Augen. 

Herzenskinder, die Erde wird weiter beben, aber habt keine Angst."

Daraufhin habe ich Erdbeben gesehen, die in vielen Regionen der Welt aufeinander folgten. Dann hat die Mutter bekräftigt: "Italien wird weiter beben, daher betet!".

Schließlich ist die Mamma mitten von uns gekommen, hat einige der anwesenden Kinder berührt und uns alle gesegnet, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

  

Botschaft vom 26. Januar an Simona

Ich habe die Mamma gesehen: Sie war rosafarben gekleidet und trug einen grünlichen Mantel, einen weißen Schleier und die königliche Krone; in der rechten Hand hielt sie eine Rolle und in der linken ein offenes Buch, das sie las. Sie hat ihren Blick vom Buch abgewendet, auf uns geschaut und uns angelächelt, aber ihre Augen waren traurig und voller Tränen. Ihre Füße waren unbeschuht und ruhten auf der Welt.

Gelobt sei Jesus Christus. 

"Meine lieben Kinder, ich liebe euch unermesslich, ich kenne jeden von euch und nenne euch beim Namen.

Betet meine Kinder, betet.

Kinder, alles, was ich euch seit einiger Zeit angekündigt habe, ist dabei sich zu vollziehen, die Zeiten sind reif."

(Als sie so sprach, habe ich eine große schwarze Wolke gesehen, die in die Welt hinein brach nämlich unter ihre Füße, sowie einen Schwarm Brummer, die die Erde überfielen. Sofort sind Erdbeben, Hungersnöte, Krankheiten, Katastrophen und Kriege überall in der Welt ausgebrochen gepaart mit großen Leiden und Schmerzen.

Dann hat die Mutter das Buch geschlossen, das sie in der linken Hand hielt, und die Welt mit ihrem Mantel gedeckt: Alles hat aufgehört, es war nur mehr Frieden und Licht.)

"Meine Kinder, harte Zeiten warten auf euch, aber Kinder habt keine Angst, haltet an mich fest und ich werde euch mit meinem Mantel schützen und zum lieben und geliebten Jesus führen.

Meine Kinder, betet, betet unaufhörlich für den Heiligen Vater, den Nachfolger des Petrus und Vertreter Christi: Von ihm hängen schwerwiegende Entscheidungen ab, betet, betet, betet.

Meine Kinder, ich liebe euch so sehr und Gott der Vater erlaubt es mir immer noch mitten von euch zu kommen, damit ich euch zur Bekehrung auffordern kann, damit ihr alle gerettet seid. Meine Kinder, das ist von Gott geschenkte Gnade.

Meine Kinder, wenn ich euch immer wieder um das Gebet anflehe, das ist, weil diese Welt immer zerrütteter ist; Kinder, das Gebet aus dem Herzen kann alles, kann sogar die Schicksalsschläge dieser Welt lindern.

Meine Kinder, ich wiederhole nochmals: Betet, harte Zeiten warten auf euch, Erdbeben, Katastrophen werden die Erde heimsuchen, sowie Kriege, Kriegsexplosionen werden vom Westen nach Osten zu hören sein. Betet meine Kinder, ich bitte euch, betet. Ich liebe euch immens.

Nun erteile ich euch meinen heiligen Segen. 

Danke, dass ihr zu mir geeilt seid.“


Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. November 2016 an Angela

An diesem Abend hat sich die Mutter als Königin und Mutter aller Völker gezeigt. Ihr Kleid war rosa und von einem grossen, grünblauen Mantel umhüllt. Auch das Haupt war vom gleichen Mantel bedeckt, ihre Hände zum Gebet gefaltet und ihre baren Füsse standen auf dem Halbmond.

Mutter war traurig. Ihre Augen waren mit Tränen gefüllt, aber ihr mütterliches Lächeln war wunderbar. Zu ihrer Rechten war Jesus auf dem Kreuz, mit den Zeichen der Passion.

Gelobt sei Jesus Christus

„Meine lieben Kinder, ich danke euch auch heute Abend, dass ihr meinen gesegneten Wald gekommen seid, um mich zu empfangen und zu beten.

Sehr geliebte Kinder, auch heute Abend bitte ich euch zu beten für all das was in dieser Welt geschehen muss. Die Erde wird wieder beben, die Welt wird beben, aber ihr sollt euch nicht fürchten. Ich bin bei euch und werde euch beschützen.

Kinder, ich bitte euch die Botschaften zu leben, die ich euch schenke. Ich bringe sie für euer Heil. Die Worte die ich euch gebe, sind Worte der Liebe und der Reinigung.

Ich komme zu euch, um euch zu retten. Öffnet mir eure Herzen und ich schenke euch den Frieden. Viele suchen den Frieden auf falschen Wegen, aber der Frieden kann nur durch das Gebet, das Wort und die Sakramente gefunden werden.

Kinder, lasst euch nicht durch falsche Schönheiten blenden. Früher oder später lösen sie sich auf und ihr verbleibt einsam mit euch selbst. Lernt Gott an erster Stelle in eurem Leben zu stellen und Er wird euch alles geben, was ihr benötigt.

Kinder, mein Sohn Jesus ist auf dem Kreuz für jeden von euch für euer Heil gestorben. Aber habt ihr dies verstanden? Er liebt euch in unendlicher Liebe und würde sich für euch nochmals kreuzigen lassen. Lernt vor dem Tabernakel zu beten, beugt eure Knie und richtet euren Blick auf Ihn. Öffnet eure Herzen in grosser Stille. Er wird zu euch sprechen und euch unendliche Gnaden schenken.“

An diesem Punkt sagte Mutter zu mir: „Schau...“

Auf einem Hügel, ganz oben, war einen grosses Licht, aber im Zentrum war es blendend. Ich sah tausende von Personen, die alle ein Kreuz trugen. Jene die vorne waren, trugen es mit Leichtigkeit. Einige von ihnen trugen es vorne, mit erhobenen Händen. Jene die im Zentrum standen, waren eher müde. Einige trugen es auf der Schulter oder schleppten es. Jene die am Ende waren, waren jene die besonders müde waren. Sie schleiften es auf der Erde hinter sich her, einige mit beiden Händen. Mutter sagte weiter:

„Siehe mein Kind, das Kreuz muss mit Liebe getragen werden, mit Glauben, mit Freude. Das Kreuz soll nicht abgelehnt, sondern mit Freude getragen werden.“

Dann ist die Mutter zwischen uns gekommen und hat alle gesegnet.

„Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen“

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. November 2016 an Simona

Ich habe die Mutter ganz in weiss gekleidet gesehen, auf dem Haupt die Königskrone und einen langen Mantel, der bis zu den Füssen reichte. Die Hände waren zum Gebet gefaltet und dazwischen ein langer Rosenkranz, wie aus Glas.

Mutter hatte einen traurigen Blick, aber sie zeigte ein wunderschönes Lächeln.

Gelobt sei Jesus Christus

„Meine geliebten Kinder, euch heute Abend hier zu sehen, erfüllt mich mit Freude.

Meine Kinder, wer mich liebt, folgt mir bis in die Tiefe, so wie ich meinem geliebten Jesus auf dem Kreuzweg bis unter das Kreuz gefolgt bin. Er hat mir sein Testament überlassen, indem er mich zur Mutter aller Menschen machte, Mutter der Welt.

Deshalb bitte ich euch, meine Kinder, zu beten und zu lieben. Liebt jene, die euch hassen, liebt jene die euch weh tun, liebt jene die euch nicht lieben.

Betet:

Betet für jene, die fern von meinem Unbefleckten Herzen sind, betet für jene, die Beleidigungen und Sakrilegien gegen den Leib meines geliebten Jesus tun, betet für diese immer mehr zerrüttete Welt, die immer mehr von der Dunkelheit umhüllt ist, wo sich das Böse ausbreitet, in den Kirchen, den Schulen, im Staat und in allen Institutionen.

Betet Kinder, Italien wird weiter beben.

All dies ist nur der Anfang jener Zeit, die ich euch angekündigt habe, damit endlich alles gelindert werde.

Kinder, lasst die Flamme der Liebe für den Herrn brennen, seid Licht.

Meine Kinder, ich liebe euch unendlich.

Nun gebe ich euch meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir gekommen seid."

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. Oktober 2016 an Angela

Heute Nachmittag hat sich die Mutter ganz in Weiss gekleidet gezeigt, der Saum ihres Kleides war golden. Sie hatte ihre Hände zum Gebet gefaltet, mit einem langen, leuchtenden Rosenkranz, der im ganzen Wald Strahlen aussandte. Mutter hatte die Welt unter den Füssen, auf ihr war die Schlange die sie mit dem rechten Fuss festhielt und die heftig mit dem Schwanz schlug, aber sich nicht bewegen konnte. Auf dem Haupt trug die Mutter die Königskrone und auf ihrer Brust ein Herz aus Fleisch. Mutter war traurig, eine Träne streifte ihr Gesicht, aber ihre Schönheit und Zärtlichkeit waren ausserordentlich.

Gelobt sei Jesus Christus

„Meine lieben Kinder, danke dass ihr so zahlreich meinem Ruf gefolgt seid.

Geliebte Kinder, heute komme ich als Königin des Himmels und der Erde zu euch. 

Ich liebe euch, Kinder, ich liebe euch unendlich. Ich liebe euch in ausserordentlicher Weise, so dass ich euch in mein Unbeflecktes Herz einschliesse.

Geliebte Kinder, heute bitte ich euch um das Gebet für den Frieden. Kinder, der Frieden ist in Gefahr und ihr könnt mir mit eurem Gebet helfen, dass mehr Frieden regieren kann.“

An  einem gewissen Punkt hat die Mutter ihren rechten Arm ausgebreitet und gesagt „Schau“. Ich habe im Mittelmehr Kriegsschiffe gesehen und Kriegsszenen.

„Mein Kind, ich lade euch ein zu beten, aber tut dies nicht mit den Lippen, sondern mit dem Herzen. Öffnet eure Herzen und haltet den Heiligen Rosenkranz fest zwischen den Händen.

Kinder, es wird Kriegslärm zu hören sein. Viele werden sterben, ihr aber betet. Mit dem Gebet wird alles leichter zu tragen sein.

Geliebte Kinder, euch sündigen zu sehen zerreisst mein Herz. Oft streitet ihr und ihr lasst euch von unnötigen Dingen bezwingen. Betet, entfernt euch vom Bösen und lasst Jesus in eure Häuser eintreten. Er klopft an die Tore eures Herzen, ihr aber zieht oft das Schlechte dem Guten vor.

Meine Kinder, heute schreite ich zwischen euch hindurch und berühre euch. Ich heile eure Verletzungen, berühre eure Wunden und Herzen. Ich berühre all jene, die nicht glauben, damit sie sich bekehren.

Ich liebe euch Kinder, ich liebe euch unendlich.“

Dann hat die Mutter alle gesegnet.

 „Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen“

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. Oktober 2016 an Simona

Ich habe die Unbefleckte Mutter ganz in Weiss gekleidet gesehen, auf ihrem Haupt die Krone mit zwölf Sternen und dem weissen Schleier mit kleinen silbernen Pünktchen. Auf ihren Schultern den blauen Mantel mit einem goldenen Gürtel, ihre Arme geöffnet zum Zeichen des Willkommens. Ihre unbeschuhten Füsse standen auf der Weltkugel und mit dem rechten Fuss hielt sie den alten Feind fest, der sich in der Gestalt der Schlange zeigte.

Gelobt sei Jesus Christus

 „Meine geliebten Kinder, einmal mehr komme ich zu euch, um euch um das Gebet zu bitten, das Gebet für meine geliebte Kirche die vom Bösen immer mehr angegriffen, durchbohrt, verunstaltet, verachtet und verraten wird.

Meine Kinder, ich bitte euch für meine geliebten Söhne zu beten, die Priester. Sie werden am meisten versucht und vom Bösen heimgesucht werden.

Meine Kinder, wenn ein Priester fällt, reisst er viele meiner anderen Kinder mit. Betet, dass sie gute Hirten sind, die durch ihr Beispiel und ihre Liebe immer mehr Kinder zu meinem geliebten Jesus führen können.

Meine Kinder, wenn in der Welt Gutes getan wird, ist es wie eine Nadel die lautlos fällt. Wenn leider das Böse geschieht, ist es wie ein Donner, der sich über die ganze Welt verbreitet. Dies soll aber euch liebe Kinder nicht entmutigen. Habt keine Angst, der Herr sieht und hört alles und wird euer Tun beachten.

Meine Kinder, lernt Gott Vater zu sagen „Dein Wille geschehe“ und lernt es zu akzeptieren. Betet, damit ihr Werkzeuge des Friedens werdet, Träger der Liebe, Fackeln, die aus der liebenden Glut des Herrn leuchten.

Betet meine Kinder und lehrt zu beten.

Meine Kinder, wie lange noch muss ich euch die Liebe Gottes zurufen, die er für jeden von euch hat?

Meine Kinder, jeder von euch ist in den Augen Gottes einzigartig. Er liebt euch unendlich, aber Kinder, nicht jeder ist unentbehrlich.

Meine Kinder, betet und ladet ein zum Gebet, liebt und lehrt zu lieben.

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir gekommen seid."

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. Oktober 2016, an Simona

Ich habe die Mamma von Zaro gesehen, mit einem Herz aus Rosen auf der Brust, zwischen den Händen einen langen Rosenkranz. Mutter war glücklich und lächelnd.

Gelobt sei Jesus Christus

„Meine geliebten Kinder, euch hier vereint zu sehen, an diesem mir wertvollen Tag, erfüllt mein Herz mit Freude. Meine Kinder, ich liebe euch unendlich! Kinder, so wie der Regen fällt, fallen auch die Gnaden auf jene, die ein Herz haben, das offen und empfangsbereit ist.

Meine Kinder, ich liebe euch alle. Ich berge und schütze euch unter meinem Mantel. Ich nehme eure Gebete entgegen und lege sie zu Füssen von Gott Vater hin.

Meine Kinder, gesegnet all jene, die das Wort des Herrn hören und es in die Tat umsetzen, gesegnet all jene demütigen Herzens.

Meine Kinder, betet, betet für jene meiner Kinder, die ihr Glück auf falschen Wegen suchen, betet für jene, die sich hinter falschen Wunschbildern dieser Welt verlieren. Betet, meine Kinder, für diese Welt, die immer mehr zerbricht und von der Bosheit umschlungen wird.

Meine geliebten Kinder, betet für meine geliebten Kinder, für jene meiner geliebten Söhne, die Priester, die mit ihrem Verrat mein Herz zerreissen.

Meine Kinder, betet.

Meine Kinder, gesegnet all jene, die der Herr bereit findet, mit der Waffe in der Hand, mit festem Herzen und unerschütterlichem Glauben.

Kinder, ich liebe euch unendlich!

Betet Kinder, werdet nicht müde den Herrn für all das zu bitten, was ihr nötig habt, mit Herzensgebeten, demütig und einfach, mit Liebe und Ehrlichkeit, ohne zu fordern.

Meine Kinder, lernt dem Herrn zu danken für alles was er euch täglich gibt.

Kinder, ich liebe euch unendlich.

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir gekommen seid.


Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. Oktober 2016, an Angela

Heute Abend zeigte sich die Mamma ganz in weiss gekleidet. Auch ihr Mantel, in den sie gehüllt war, war von kräftigem Weiss, wie der Schleier, der auch ihr Haupt bedeckte. Der Mantel war übersäht mit Sternen. Sie hatte die Hände zum Gebet gefaltet und zwischen den Händen einen Rosenkranz, der ihr fast zu ihren Füssen reichte. Die Krone war aus Licht, auf der Brust ein Herz aus Rosen. Mutter war glücklich.

Gelobt sei Jesus Christus.

Gratulation Mamma!

 „Danke, mein Kind und dank an  Gott, der mir erlaubt inmitten von euch zu sein, um euch Botschaften des Friedens zu schenken.

 Meine Kinder, euch hier an diesem mir so hochgeschätzten Tag zu sehen, erfüllt mein Herz mit Freude. Ja Kinder, heute erfreue ich mich und bete für jeden von euch.

Siehst du mein Kind die Sterne auf meinem Mantel? Jeder Stern stellt eine Gnade dar, die ich heute meinen hier versammelten Kinder schenke und all jenen Personen, die sich euren Gebeten anvertraut haben.

Meine geliebten Kinder, ich liebe euch, ich liebe euch unendlich und auch heute Abend bitte ich euch Gebetsgruppen zu bilden. Jeder Gebetskreis soll eine kleine Flamme der Liebe sei, die leuchtet und ein Zeichen sein für all jene, die Gott nicht kennen.

Kinder, ich bitte euch Kinder des Lichts zu sein, die jeden Tag den ganzen Rosenkranz beten, die jeden Tag sich von der Speise des Herrn nähren, damit ihr gekräftigt seid und bereit, den Feind im Moment des Angriffs zu besiegen.

Kinder, lernt demütig zu sein und lebt in der Einfachheit. Gott liebt nicht die grossen Dinge, aber er liebt jene, die sich mit leeren Händen schenken, damit Er sie mit der unendlichen Liebe des Vaters füllen kann.

Kinder, auch diesen Abend bitte ich euch um das Gebet für meine geliebte Kirche und für alle meine geliebten und auserwählten Söhne. Ich liebe sie unendlich, jedoch sind darunter solche, die mir die grössten Schmerzen und Leiden bereiten, weil sich viele mit ihrem Handeln von der Kirche entfernen.“

„Betet, betet, betet.“

Dann hat die Madonna alle gesegnet, insbesondere die anwesenden Priester und Ordensleute.

„Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.“

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. September 2016 an Simona

Ich habe die Mamma gesehen. Sie war von Licht umgeben. Ihr Kleid war weiss, mit einem goldenen Gürtel, auf ihrem Haupt die Krone von zwölf Sternen, auf ihren Schultern ein blauer Mantel, der bis zu den unbeschuhten Füssen reichte, die auf der Weltkugel standen. Ihr Gesicht war traurig, voll von Tränen, aber auf ihrem Gesicht immer ein liebevolles Lächeln.

Gelobt sei Jesus Christus

„Liebe Kinder, einmal mehr bin ich in eure Mitte gekommen, durch die unendliche Barmherzigkeit und die unfassbare Liebe von Gott Vater. Meine Kinder, inzwischen komme ich seit Zeiten zu euch, um euch um das Gebet zu bitten, aber ihr hört nicht auf mich, wischt nicht die Tränen aus meinem Gesicht, verbindet nicht die Wunden meines Herzens.

Meine Kinder, wie lange wohl mir dies erlaubt bleibt, in eure Mitte zu kommen, um euch Liebe, Frieden zu bringen, um euch zu meinem und eurem Jesus zu führen.Ich liebe euch, meine Kinder, ich liebe euch mit immenser Liebe und wie eine Mutter bitte ich euch: Lasst euch lieben, lasst euch führen auf dem sicheren Weg, der euch zum Herrn führt!

Meine Kinder, ich liebe euch, ich bitte euch zu beten, schenkt jeden Moment eures Lebens dem Herrn.

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir gekommen seid.“

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. September 2016 an Angela

An diesem Nachmittag zeigte sich die Mamma ganz in weiss gekleidet. Die Ränder ihres Kleides waren goldfarben, auch das Haupt war in weiss bedeckt. Auf ihrer Brust hatte sie ein Herz aus Fleisch, umrandet von Dornen. Die Hände waren zum Gebet gefaltet und unter ihren Füssen die Erde. Auf dieser befand sich die Schlange, mit weit geöffnetem Mund, die von der Mamma mit dem rechten Fuss festgehalten wurde. Die Mamma war traurig und ihr Gesicht war von Tränen übersät.

Gelobt sei Jesus Christus

„Meine lieben Freunde, danke, dass ihr auch heute in grosser Zahl meinem Ruf gefolgt seid. Meine Kinder, all dies erfüllt mein Herz mit Freude.

Kinder, inzwischen ist mein Herz von Schmerz zerrissen und ich weine für jeden von euch.

Meine Kinder, dass ich noch unter euch bin, ist deshalb, weil ich euch liebe und es mein grösster Wunsch ist, euch alle zu retten.

Meine Kinder, betet, betet viel, widmet einen Teil eures Tages dem Gebet. Euer Leben werde ein fortwährendes Gebet und lernt Gott für alles was er euch schenkt zu danken.

Kinder, noch einmal komme ich um euch zu sagen, dass die Zeiten kurz sein werden und dass ich euch nicht erschrecken sollt.

Kinder, betet viel für die Kirche und in besonderem Mass für den Stellvertreter Christi. Nährt euch täglich von Jesus, er ist die einzige Rettung; folgt nicht den falschen Reizen dieser Erde, sie blenden euch.

Betet viel für die Priester: sie sind die vom Feind am meisten Verfolgten. Sie lassen sich oft von ihm blenden, indem sie die Wahrheit verlassen: Nur Gott ist die Wahrheit!“

Dann hat mir die Mamma gesagt: „Schau Tochter“. Dann sah ich etwas wie ein gross geöffnetes Maul. „Siehe da, dies sind die Tore der Hölle. Ihre Pforten sind immer weit geöffnet und es sind derer viele. Allerdings ist es nicht Gott der entscheidet, euch dorthin zu senden, aber mit eurem Benehmen und eurem verleugnen von Gott entscheidet ihr dorthin zu gehen.

Betet Kinder, ich bin da um euch alle ins Paradies zu führen. Betet, betet, betet.

Heute segne ich alle Kranken und in besonderem Mass die anwesenden Priester.“

Dann hat die Mamma alle gesegnet. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. September 2016 an Simona

Heute habe ich die Mutter ganz in leuchtendem Weiss gekleidet gesehen. Ihre Füsse waren unbekleidet und mit ihrem rechten Fuss hielt sie die Schlange fest, die sich wehrte.

 Gelobt sei Jesus Christus

 „Geliebte Kinder, ich komme nochmals zu euch, um euch um Gebet zu bitten. Ich klopfe an die Türe eures Herzens und bitte euch: öffnet mir, lasst mich Teil eures Lebens zu werden, lasst mich euch zu Jesus zu führen, macht Ihm Platz in eurem Leben, empfängt Ihn, liebt Ihn, betet zu Ihm.

Meine geliebten Kinder, schwere Zeiten erwarten euch. Das Böse liegt im Hinterhalt, in jeder Ecke und ist jederzeit bereit euch zu zerfleischen und zu zerstören. Der Rosenkranz ist die stärkste Kraft, um ihn zu bekämpfen.

Meine Kinder, geht zur Beichte, nehmt an der Heiligen Messe teil, nährt euch von meinem Sohn.

Meine Kinder, schwere Zeiten stehen euch bevor, lasst euch nicht unvorbereitet vorfinden, seid bereit mit der Waffe in der Hand, seid meine Kämpfer und Lichtbringer.

Meine Kinder, die Erde wird noch viel beben, betet Kinder, betet. Kriegslärm ist aus der Ferne zu hören: betet Kinder, betet. 

Meine Kinder, das Böse wird dieser korrupten Welt weiter zusetzen. Sie entfernt sich immer weiter von Gott und ist immer mehr erfüllt vom eigenen Ich.

Meine Kinder, öffnet euer Herz, lasst die Liebe des Herrn eintreten, lasst zu, dass der Heilige Geist euch erfüllt.

Meine Kinder, hungrige Wölfe werden sich um euch scharen und warten darauf, dass ihr euch von mir entfernt, um euch zu reissen. Ich bitte euch geliebte Kinder, bleibt mir nahe, dass ich euch mit meinem Mantel schützen kann.

Ich liebe euch, meine Kinder.

Betet, betet, betet.

Nun gebe ich euch meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir gekommen seid.“

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. September 2016 an Angela

An diesen Abend habe ich die Mamma als Königin und Mutter aller Völker gesehen. Ihr Kleid war rosafarben und darüber hatte sie einen grossen, grünblauen Mantel, der sie umhüllte. Auch das Haupt war von dem Mantel bedeckt. Zwischen den Händen hielt die Mamma einen langen, weissen, leuchtenden Rosenkranz. Das Licht ihres Rosenkranzes leuchtete allen und war blendend.

Die Mamma war traurig. Auf dem Haupt hatte sie eine Königskrone. Mamma war barfuss und ihre Füsse standen auf der Welt. Zu ihrer Rechten stand der heilige Erzengel Michael, wie ein grosser Feldherr, in einer leuchtenden Rüstung und in der rechten Hand hielt er einen langen Speer, der auf Italien zeigte.

Gelobt sei Jesus Christus. 

„Meine lieben Kinder, danke, dass ihr so zahlreich meinem Ruf gefolgt seid. Ich liebe euch, Kinder. Ich liebe euch unendlich und bin unter euch, weil Gott euch liebt. Kinder, ich bin hier, weil ich euch retten will.

Lernt auf meine Worte zu hören. Es sind Worte der Liebe. Ich will euch nicht erschrecken, aber euch auf die Ankunft der Zeiten vorbereiten.

Kinder, diese Welt ist inzwischen von der Sünde bedeckt und viele meiner Kinder entfernen sich von mir und meinem Sohn, in dem sie auf falschen Wegen den falschen Glauben suchen.

Meine Kinder, um den Glauben zu finden, müssen wir nicht weit gehen. Lest täglich die Heilige Schrift und sucht sie zu leben. Der wahre Christ ist nicht jener, der sagt, dass er glaube, sondern jener der seinen Glauben durch seine Werke und durch sein tägliches Leben beweist.

Meine Kinder, die Erde wird beben, noch viel beben. Betet, lernt den Rosenkranz fest in den Händen zu halten und vertraut auf Gott.

Kinder, nun komme ich zwischen euch, ich berühre euch und gebe euch einen Kuss, besonders jenen, die mich darum gebeten haben. 

Kinder, lernt von und vertraut auf Gott, werft auf all eure Ängste auf Ihn, eure Hoffnungen, eure Schmerzen, all euren Kummer und Er, als Vater, wird euch erhören und euch heilen. Gott ist Liebe!“

Schlussendlich hat die Mamma alle gesegnet. Im Namen des Vaters, der Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. August 2016 an Simona

Ich habe die Madonna gesehen und sie hatte ein Kleid das etwas grau und grünlich war. Der Mantel reichte bis hinunter zu den Füssen und war von aschgrauer Farbe und im Innern blau. Auf ihrem Haupt trug sie eine Königskrone und einen weissen Schleier. Ihre Arme waren offen, als Zeichen der Begrüssung. Ihr Gesicht war traurig und ihre Augen voll von Tränen.

Gelobt sei Jesus Christus

„Liebe Kinder, ich liebe euch unendlich.

Meine Kinder, seit Jahren erlaubt mir Gott Vater zu euch hinunterzusteigen, um euch zu helfen, um euch zu mahnen, um euch zu ermutigen, um euch den Weg zu zeigen, der zu Ihm führt. Aber leider, meine Kinder, wenige hören wirklich auf mich. Wenige von euch kommen hierher mit echtem Glauben und zu viele sind neugierig. Aber meine Kinder, in diesen harten Zeiten ist es der Glaube, der euch wirklich hilft und ihr könnt nicht warten bis er aus der Höhe zu euch herabsteigt. 

Der Glaube muss gepflegt werden, mit dem Gebet getränkt und dem heiligen Gottesdienst, so wie ihr euch um die Pflege des Körpers kümmert. Tut dies für eure Seele, indem ihr sie mit der heiligen Beichte reinigt und sie mit den Werken der Barmherzigkeit verschönt.

Meine Kinder, alles was jetzt geschieht ist einzig der Anfang von all dem, was ich euch vorausgesagt habe.

Meine Kinder, betet, betet, betet.

Ich liebe euch riesig, ich komme nun zu euch und lege meine Hand auf das Haupt der Kranken und der Leidenden.

Meine Kinder, im Gesicht der leidenden Brüder ist esmein Jesus, der leidet. Alles was ihr einem dieser Kleinen tut, macht ihr für Ihn und Er wird es euch vergelten. 

Meine Kinder, ich liebe euch. 

In besonderer Weise segne ich meine geliebten Söhne, die sich hier in diesem gesegneten Wald versammelt haben.

Ich liebe euch unendlich und ich will euch alle heil zu meinem und eurem geliebten Jesus bringen.

 Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen. 

Danke, dass ihr zu mir gekommen seid."

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 26. August 2016 an Angela

An diesem Nachmittag hat sich die Mamma als Mutter und Königin aller Völker vorgestellt. Mamma war traurig, die Tränen liefen über ihr Gesicht. Sie hatte ein rötliches Kleid und einen einen blaugrünen Mantel der sie umhüllte und auch ihr Haupt bedeckte. Auf dem Haupt eine Königskrone und zwischen ihren Händen eine halb ausgebreitete Rolle und einen langen, heiligen Rosenkranz, leuchtend weiss, der ihr fast bis zu den Füssen reichte. Die Füsse waren barfuss und ruhten auf der Erdkugel.

Gelobt sei Jesus Christus.

„Meine lieben Kinder, danke dass ihr so zahlreich meinem Ruf gefolgt seid. Kinder, euch so zahlreich hier zu sehen erfüllt mich mit Freude.

Danke Kinder, danke. Die Welt bedarf des Gebets und jeder von euch ist zum Gebet berufen.

Kinder, seit langem habe ich euch harte Zeiten vorausgesagt. Nun stehen diese Zeiten vor der Türe und leider seid ihr nicht alle bereit. Viele von euch, ungeachtet meiner ständigen Aufrufe, beten noch nicht und – wenn sie es tun – tun sie es nicht von Herzen, sondern mit den Lippen.

Kinder, auch heute sage ich euch: seid bereit, lasst euch nicht unvorbereitet überraschen. Die Zeiten sind gekommen, stehen vor der Tür, und ihr aber verliert euch in eitlen Dingen?

Geliebte Kinder, ich bin eure Mutter, ich bin die Mutter eines jeden von euch. Es ist mein grösster Wunsch, dass ihr errettet werdet.

Bedauerlicherweise sind viele von euch aus Neugier hierhergekommen, aber ich liebe trotzdem jeden von euch und rufe euch auf zum Gebet und zur Bekehrung. Bekehrt euch bevor es zu spät ist! Der Feind ist im Hinterhalt und will euch in die Sünde und ins Verderben ziehen, um euch von meiner Gnade und meiner Liebe zu entfernen. Beichtet, die Beichte ist jenes Sakrament, das euch mit Gott wieder versöhnt und euch vom Bösen erlöst. Lernt in Stille vor dem Tabernakel zu weilen, weil Gott in der Stille spricht.“

In diesem Moment erschien auf der rechten von Mamma ein strahlendes Licht, aus dem der Erzengel Michael hervorkam. Er war wie ein grosser Kriegsführer gekleidet. In der rechten Hand hatte er eine lange Lanze und in der linken eine Waage, über dieser weisse Tauben schwebten und ein grosser, schwarzer Vogel kreiste über ihnen, der sie überwältigen wollte. Der heilige Michael erhob seine Lanze, ohne ihn zu berühren und der Vogel verschwand.

Dann sagte die Mamma: „Betet zum Heiligen Erzengel Michael der Italien beschützt.“

Dann sah ich wie die Erde zitterte (besonders im Süden von Italien). „Meine Kinder, erschreckt euch nicht. Ich bin hier um euch zu erretten und nicht um euch zu zerstören. Ich bin die Mutter der Barmherzigkeit und die Königin aller Völker. Ich bin hier für jeden von euch. Ich liebkose und berühre euch.“

Die Mamma hat über die Anwesenden gebetet, im Besonderen über die Kranken.

„Meine Kinder, lasst euch nicht von den bevorstehenden Prüfungen entmutigen, aber betet und vertraut euch Gott an.“

 Anschliessend hat die Mamma alle gesegnet. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. August 2016 an Angela

Diesen Abend habe ich die Mamma ganz in weiss gekleidet gesehen. Sie hatte einen grossen Mantel der sie umfasste. Auch er war weiss, mit goldenem Saum. Auf dem Haupt hatte die Mamma eine Krone von zwölf Sternen, in den gefalteten Händen einen langen Rosenkranz wie aus Licht. Er leuchtete und reichte bis hinunter zu den Füssen. Unter den Füssen befand sich die Erde, wo sich Szenen von Krieg abspielten und auf der Erde war die Schlange, mit weit gespreiztem Mund, den die Mamma mit dem rechten Fuss festhielt. An diesem Abend war die Mamma traurig.

Gelobt sei Jesus Christus

„Liebe Kinder, danke, dass ihr so zahlreich meinem Ruf gefolgt seid.

Liebe Kinder, euch hier zu sehen, erfüllt mein Herz mit Freunde.

Kinder, heute Abend schlägt mein Herz stark, für jeden von euch.

An einem gewissen Punkt sagte die Mamma: „Höre“. Sie hat mir ihr Herz schlagen hören und langsam auch das der Anwesenden: einige schlugen fest, bei anderen war es ein schleppender, erschlaffter, müder Herzschlag.

„Höre Tochter, euer Herz mit meinem, ein einziges Herz das schlägt. So sollte es sein.

Sehr geliebte Kinder, lasst euer Herz schlagen für das Herz Jesu.

Kinder, folgt nicht den falschen Schönheiten dieser Welt. Sie faszinieren euch und führen euch auf falsche Wege. Ich bitte euch, lasst euch nicht vom Fürsten dieser Welt blenden, aber vertraut euch Jesus an, lässt euch ganz auf Jesus ein. Er ist das wahre und einzige Heil.

Meine Kinder, einmal mehr lade ich euch zum Gebet des Herzens ein, nicht zum Lippengebet.

Ich bitte euch, bildet Gebetskreise. Lehrt jene zu beten, die es noch nicht tun. Haltet den Rosenkranz fest in euren Händen und fürchtet euch nicht. Ich bin bei euch und führe euch an meiner Hand. 

Liebe Jugendliche, heute habt ihr mein Herz mit Freude erfüllt. Ich bitte euch, Ihr seid die Zukunft dieser Welt. Vergeudet nicht euer Leben mit leichtfertigen Dingen, aber lernt zu beten und euch Gott anzuvertrauen. Vertraut in Ihn und Er wird euch nicht enttäuschen.“ 

Dann hat uns die Mamma gesegnet.

„Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen“

 

Simona

Simona

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. August 2016 an Simona

Ich habe die Mutter in Licht getaucht gesehen, mit dem weissen Kleid und goldenem Saum, die Krone mit den zwölf Sternen auf ihrem Haupt und die Hände zum Gebet gefaltet und dem heiligen Rosenkranz. Auf dem Haupt hatte sie einen langen Schleier, durchdrungen von goldenem Funkeln, der bis hinunter auf ihre Füsse reichte, die barfuss auf der Erde ruhten.

Gelobt sei Jesus Christus

„Liebe Kinder, zu sehen, dass ihr so zahlreich meinem Ruf gefolgt seid, erfüllt mein Herz mit Freude. Meine geliebten Kinder, seid bereit euer Ja zu sagen, ein Ja mit Herz das sich schenkt und nicht ein Ja von den Lippen, das sofort verfliegt.

Meine Kinder, der Herr gibt euch kein Kreuz, dass grösser ist, als ihr zu tragen vermögt. Vertraut euch Ihm an, sucht bei Ihm Zuflucht und Er wird euch die Kraft geben, die Gnade und die Liebe es zu tragen.

Meine geliebten Kinder, ich bin hier um euch Liebe zu bringen, nicht um euch zu erschrecken, nicht um euch zu richten.

Meine Kinder, öffnet das Herz, seid bereit Jesus jeden Gedanken, jede Aktion, jedes Projekt anzuvertrauen 

Kinder, ich liebe euch unendlich! Der Herr sendet mich zu euch, um Gebet zu bitten.

Meine Kinder, ich muss euch noch einmal um euer Gebet bitten, das Gebet für meine geliebte Kirche. Eine große Spaltung wird in ihr sein. Die Mauern von Sankt Peter werden sehr, sehr heftig beben. Bis auf ihre Fundamente werden sie erschüttert. Einige Mauern werden einstürzen, aber ihre Grundmauern werden gefestigt bleiben...

Meine Kinder, das Gebet ist eine starke Waffe gegen alles Böse. Kinder, werdet nicht müde mit Gebet zu bitten: wenn euch nicht der wegen Freundschaft wegen geöffnet wird, so wird euch wegen eurem Drängen geöffnet, nicht durch hochmütiges und forsches Drängen, wohl aber wegen des Drängens eines liebenden Herzens.

Meine sehr geliebten Kinder, der Herr sendet mich zu euch, um euch Gnaden und Segen zu bringen, heute besonders für jene, die ein großes Leiden tragen und die seit langer Zeit um die Gnade des Lebens bitten.

Meine Kinder, ich bin immer bei euch, erfreue mich an euren Freuden und weine um eure Leiden. Ich bin in jedem Moment eures Tages dabei, in jedem Moment eures Lebens.

Ich liebe euch, meine Kinder. Ich liebe euch, wenn ich es nur verstehen könntet.

Jetzt gebe ich meinen heiligen Segen.

Danke, dass ich zu mir gekommen seid“

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8. Juli 2016, übermittelt an Simona

Ich habe die Mutter gesehen, ganz in weiss gekleidet und von einem strahlenden Licht umgeben, auf dem Haupt einen langen weissen Mantel, der bis zu den Füssen reichte, die unbeschuht auf einem Felsen standen, unter dem Wasser floss, die Hände zum Gebet gefaltet und zwischen ihnen ein langer heiliger Rosenkranz. 

Sei gelobt Jesus Christus

„Liebe Kinder, nun bin ich wieder einmal unter euch.

Meine Kinder, dankt Gott für jedes Geschenk das er euch macht, vom grössten zum kleinsten, angefangen von dem was ihr als selbstverständlich betrachtet, das Geschenk des Lebens, es ist das grösste und wertvollste.

Meine Kinder, lernt eure Brüder zu lieben, wie Christus sie liebt, bereit für jedem von ihnen das Leben zu geben. Meine Kinder, seid bereit zum Verzeihen und der gegenseitigen Liebe, seid bereit zu rechtfertigen und nicht zu verurteilen. Wer von euch der Grösste sein möchte, der werde der Diener aller. Seid einfach und fügsam.

Meine Kinder, seid Werkzeuge in den Händen des Herrn und nicht in jenen der Menschen.

Meine Kinder, wenn ihr nur die Fülle der Liebe Gottes verstehen würdet, wenn ihr nur eure Herzen Seiner Liebe öffnen könntet, euch ganz durchdringend.

Meine Kinder, seid wie kleine Kinder, bereit euch führen zu lassen von der liebenden Hand des Herrn.

Meine Kinder, ich liebe euch, dass ihr heute Abend zu mir gekommen seid. Ich nehme eure Gebete an und lege sie zu Füssen von Gott Vater.

Meine geliebten Kinder, ich bitte euch wiederum um das Gebet, das Gebet für alle meine Kinder, die sich fern von meinem Unbefleckten Herzen befinden, für all jene, die den Frieden auf falschen Wegen suchen, für all jene die sich hinter den blendenden Falschheiten dieser Welt verlieren.

Meine Kinder, betet für meine geliebte Kirche, für meine auserwählten Söhne, für den heiligen Vikar Christi.

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir gekommen seid.“

 

Botschaft der Madonna von Zaro vom 8.7.2016, übermittelt durch Angela

Heute Abend hat sich Mutter als Königin und Mutter aller Völker vorgestellt. Mutter war traurig, trug ein rosa Kleid und einen grossen, grünen Mantel, der sie voll umhüllte. Zwischen den Händen hatte sie einen langen heiligen Rosenkranz, weiss, leuchtend, mit einem kleinen Kreuz. Mutter ruhte mit ihren Füssen auf der Weltkugel und auf dieser war die Schlange, mit weit offenem Mund, aber Mutter hielt sie mit ihrem rechten Fuss fest. Die Erdkugel schien irgendwie mit Blut befleckt und die Schlange schlug heftig mit ihrem Schwanz aus.

Gelobt sei Jesus Christus

„Meine lieben Kinder. Ich danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid, hier in diesem gesegneten Wald.“

Als die Mutter dies sagte, habe ich verschiedene Kriegsszenen gesehen und Kirchen die zusammenfielen. Es gab viel Blut und Menschen die weinten. Dann sah ich, dass die Madonna sich beugte und die Welt mit ihrem Rosenkranz berührte. 

Dann sprach sie weiter...

„Meine lieben Kinder, ein weiteres Mal bin ich unter euch und bitte um euer Gebet. Das Gebet ist eine kraftvolle Waffe gegen das Böse. Meine Kinder, einmal mehr zeige ich euch den Weg, aber nicht alle hören darauf.

Heute bin ich einmal mehr inmitten von euch, um euch zu bitten Gebetskreise zu bilden, um euch zu stärken und so echte Kinder des Lichts zu werden.

Meine Kinder, einmal mehr sage ich euch, dass dunkle Zeiten bevorstehen und viele ihren Glauben verlieren werden. Ich bitte euch, verratet mich nicht, ihr seid meine Kinder und ich eure Mutter.

Kinder, dass ich hier bin, ist, weil ich euch liebe und ich euch alle gerettet sehen will. Viele werden die Prüfungen sein, die ihr überwinden müsst, aber fürchtet euch nicht, denn ich bin bei euch und werde euch auf den rechten Weg leiten.

Kinder, die Welt ist nunmehr ein grosser Sündenfleck und in ihr sind viele Wunden, aber ihr könnt diese Wunden mit Liebe und Gebet heilen. Nochmals lade ich euch ein, euch mit meinem Sohn Jesus zu nähren, jeden Tag. Er wird eure Kraft sein. Kinder, ich bitte euch, hört auf mich.

Heute Abend werde ich zwischen euch hindurchgehen und euch berühren. Ich entferne von euch jedes Leiden und schenke (euch) Gnadengaben und Segen.“

Dann hat die Mutter ihre Arme ausgestreckt und heraus kamen Strahlen von Licht, die den ganzen Wald erleuchteten.

Dann hat sie alle gesegnet. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

Botschaft der Madonna von ZARO VOM 26. Juli 2016, übermittelt an Simona


Ich habe die Mutter gesehen, ganz in weiss gekleidet, auf ihrem Haupt die Krone der zwölf Sterne, einen weissen Schleier, der bis zu den Füssen reichte, die unbeschuht auf der Erde ruhten, die Hände waren zum Gebet gefaltet und zwischen ihnen der heilige Rosenkranz, silbern, mit einem goldenen Kreuz.

Gelobt sei Jesus Christus

"Liebe Kinder, einmal mehr bin ich hier, um euch um das Gebet zu bitten, für diese im Zusammenbruch befindliche Welt, die immer mehr von Schlechtigkeit, Hass, Neid und gegenseitiger Verachtung geprägt ist.
Meine Kinder, allzuoft stellt ihr euch an die Stelle Gottes, bereit zu richten, zu kritisieren und bereit zu entscheiden, wer leben darf oder sterben solle. Meine Kinder, schaut auf die Blumen der Wiesen: nicht alle blühen in gleicher Art und zur gleichen Zeit. Ein jeder hat eine Zeit. So lässt der Herr jedem von euch die Zeit zu verstehen, um Ihm nahe zu kommen, um Ihn zu lieben und beten zu lernen. Dann wird Er im richtigen Zeitpunkt euch richten und euch das geben, was ihr verdient. Es obliegt also nicht an euch.
Meine geliebten Kinder, ich bin nicht das Tor, sondern das Mittel. Ich nehme euch an der Hand und zeige euch den Weg der zu meinem geliebten Jesus führt. Öffnet Ihm eure Herzen und lasst euch von Seiner Liebe entzünden. Er wurde geboren, lebte und starb und ist auferstanden, um euch von Sklaverei des Bösen zu erlösen, dem Tod.
Meine Kinder, ich liebe euch unendlich 
(dann hat die Madonna die Arme ausgebreitet und eine Vielzahl von Strahlen des Lichts sind ausgetreten, die sich auf viele der Anwesenden gelegt haben). Ich komme hierher um euch Frieden, Liebe, Hoffnung zu bringen. Ich nehme eure Gebete entgegen und lege sie zu Füssen von Gott Vater. Er wird euch viele Gnaden geben.
Betet meine Kinder, betet viel. Schwere Zeiten kommen auf euch zu, das Gerüchte von Kriegen und Schmerz. Die Erde wird viel beben. Betet Kinder, dass all dies erleichtert werde. 
Meine Kinder, ich verlange von Euch nicht das Unmögliche, aber ich bitte euch mich zu lieben, mit ehrlichem Herzen zu beten:  Nicht derjenige der sagt "Herr, Herr" wird sich retten, aber wer aus ehrlichem Herzen betet. Ich suche nicht das Unmögliche, aber die einfache, demütige und reine Liebe eures Herzens. Lasst die Gnade des Herrn in eure Herzen eindringen, damit Er es in ein für den Herrn aus Liebe schlagendes Herz wandeln kann.

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen.
Danke dass ihr zu mir gekommen seid."



Botschaft der Madonna von Zaro vom 26 Juli 2016, übermittelt an Angela 

An diesem Nachmittag zeigte sich die Mutter ganz in weiss gekleidet. Der Saum ihres Kleides war vergoldet. Mutter hatte einen durchsichtigen Mantel, der sie umhüllte und leuchtend schimmerte. Sie hatte die Hände zum Gebet gefaltet und zwischen den Händen einen langen Rosenkranz, der fast zu ihren Füssen reichte. Unter ihren Füssen befand sich die Erde, wo Szenen von Krieg zu sehen waren. Sie hatte auf ihrem Haupt eine Krone von zwölf Sternen, die ein starkes Licht ausstrahlten. Die Mutter stellte sich als Königin des Heiligen Rosenkranzes vor.

Gelobt sei Jesus Christus

„Liebe Kinder, danke, dass ihr auch heute in grosser Zahl meinen Ruf gefolgt und in meinen gesegneten Wald gekommen seid.

Meine Kinder, auch heute lade ich euch zum Gebet ein und eure Herzen der Liebe und dem Frieden öffnet. Meine Kinder, ich bin eure Mutter und bin in jedem Moment des Tages bei euch. Ich wache über jeden von euch und halte euch an der Hand, so wie eine liebende Mutter es mit ihren Kindern tut. 

Kinder, mein Sohn Jesus hat mich am Fuss des Kreuzes euch anvertraut. Seit dieser Stunde und ab diesem Moment bin ich die Mutter von jedem von euch geworden, die Mutter der Menschheit. Ich liebe euch Kinder, ich liebe euch unendlich und wenn ihr wüsstet wie sehr, würde euer Herz vor Freude zerspringen.

Kinder, die Welt ist in Gefahr und deshalb bitte ich euch ständig um euer Gebet. Das Gebet ist die stärkste Waffe um das Böse zu bremsen. Betet für den Frieden und für alle, die mich noch nicht kennen und fern von Gott sind. Betet für die Bekehrung der ganzen Menschheit und für meine Anliegen.

Kinder, wenn ihr betet, dann tut es nicht mit dem Mund, sondern mit dem Herzen. Öffnet eure Herzen und lasst mich eintreten, ich warte darauf. Meine Kinder, betet viel für die Kirche und meine auserwählten und geliebten Söhne. Betet für all jene, die um ihres Glaubens willen ihr Leben verlieren. 

Heute danke und segne ich alle anwesenden Priester. Sie haben mein Herz mit Freude erfüllt. Betet für sie. Betet für alle Priester die sich von ihrem Dienst entfernt haben und die mich leiden lassen, weil sie mit ihrem schlechten Beispiel das Volk Gottes vertreiben. Kinder, die Kirche bedarf der Priester. Betet, betet, betet.“

Dann hat die Mutter die Arme ausgebreitet und über die Anwesenden gebetet und über alle Kranken. Aus ihren Händen kamen Strahlen des Lichts heraus, die den Wald und die Anwesenden erleuchteten.

Zum Schluss hat sie alle gesegnet, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen