Der Wald von Zaro liegt auf der berühmten Ferieninsel Ischia, bei Neapel. Der Ort kann sowohl von Neapel wie auch vom Hafen von Pozzuoli erreicht werden. Ischia ist ein sehr bekanntes Ferienziel für Touristen, die die Strände der Insel besuchen möchten. Deshalb sind die Übernachtungspreise während der Sommersaison sehr hoch. Die ideale Zeit, diesen Ort des Gebets und der Besinnung aufzusuchen, sind die Monate September bis Mai. Obwohl die Phänomene seit zwei Jahrzehnten andauern, kommen nicht viele Menschen an diesen Ort. Anfänglich waren es Neugierige und Pilger von der Insel selbst. Heute kommen Menschen aus ganz Europa in den Wald von Zaro. Der Ort strahlt eine aussergewöhnliche Ruhe aus. Nirgends sind Souvenirläden zu finden. Spontan beginnen Menschen dort den Rosenkranz zu beten. Das Gelände wird durch Freiwillige aus dem Ort liebevoll gepflegt. 

+ + +

Die italienische Insel Ischia ist mit ihren 46 km² die größte Insel im Golf von Neapel. Die grüne Insel ist zwar vulkanischen Ursprungs, jedoch findet man heute keinen aktiven Vulkan auf ihr. Wenn man im Urlaub Ischia genießen möchte, sollte man viel Muße mitbringen - zu schön sind die Landschaften und Städte, als das man hier hektisch unterwegs sein sollte.

Am besten erreicht man Ischia über das italienische Festland von Neapel oder Pozzuoli. 

Kurgäste und Wellnessurlauber kommen im Ischia Urlaub voll auf Ihre Kosten: umgeben von feinen Sandstränden, wunderschönen Buchten oder an Felsenküsten direkt über dem Meer befinden sich rund um die Insel Ischia die berühmten Thermalgärten. In den heißen Quellen der vielen großen und kleinen Thermalbecken und Grotten erlebt man Entspannung pur inmitten einer spektakulären Naturkulisse. Wie wäre es mit einem Wellnessurlaub par excellence, inklusive italienischem Dolce Vita - erleben Sie beliebte Thermalgärten, wie zum Beispiel die Aphrodite-Apollon Gärten oder die Poseidon Gärten Forio.

Ischia verfügt über eine Vielzahl an schönen Küsten und hat eine sehr schöne Landschaft. Der Monte Epomeo ist mit seinen 789m die höchste Erhebung der Insel. Durch den vulkanischen Ursprung gibt auf Ischia eine hohe Artenvielfalt. Es gibt viele Eidechsen und Geckos, außerdem zahlreiche Schmetterlinge und viele andere Insektenarten. Die Temperatur im Sommer liegt zwischen 26°C und 35°C und das Meer hat in den Sommermonaten eine Durchschnittstemperatur von 21°C. Ein besonderes Highlight Ischias ist die auf einem Felsen liegende Festung, das Castello Aragonese. Ausgehend von der Insel Ischia kann man einige Ausflüge nach Neapel, zum Vesuv und an die Amalfiküste machen.

(Quelle: TUI -http://www.tui.com/pauschalreisen/italien/ischia)


Da Ischia ein stark frequentiertes Ferienziel ist, besteht ein umfangreiches Hotelangebot, besonders ausserhalb der Touristensaison. Der Erscheinungsort kann zu Fuss oder mittels Taxi erreicht werden. Es empfiehlt sich aber ein Hotel oder eine Pension zu finden, die nahe am Wald von Zaro liegt. 

Die Anreise im Auto ist etwas kostspielig, da die Fähren saftige Preise für die Überfahrt verlangen. Es gibt aber italienische Busunternehmen, die zu den bekannten Terminen Reisen anbieten, meist samt Hotelübernachtung.
Für Pilger aus Deutschland, Schweiz und Österreich kann ratsam sein, die Hochgeschwindigkeitszüge ab dem Hauptbahnhof in Mailand zu nutzen und von den eher preiswerten Fährpreisen für Fussgänger zu profitieren. Wir werden in Zukunft auf dieser Website auf günstige Reiseangebote aufmerksam machen.